Fitness-App aus München

Freeletics schließt sein Berliner Büro

Exklusiv. Das Münchner Fitness-Startup eröffnete für die Entwicklung einer Gym-App ein Büro in Berlin. Nach rund einem Jahr wird es nun wieder geschlossen.

Zahlen des Tech-Riesen

Google wächst auch jenseits von Suchmaschinen und Werbung

Newsartikel. Die Google-Mutter Alphabet bringt den Quartalsbericht – und übertrifft damit nicht nur die Erwartungen von Analysten.

Grafik

Die Millionen-Investments der großen Sportmarken in Fitness-Apps

Kurznachricht. Fitness-Startups wie Runtastic oder Endomondo sind für Millionen-Beträge übernommen worden. Warum Sportriesen an den Apps interessiert sind, zeigt eine Grafik.

Kürzungen

Windeln.de entlässt 100 Mitarbeiter

Newsartikel. Dem E-Commerce-Händler Windeln.de geht es an der Börse bereits seit einiger Zeit nicht mehr gut. Jetzt folgen radikale Schritte: 100 Mitarbeiter müssen gehen.

Für eine Milliarde

Investoren überlegen SoundCloud zu verkaufen

Kurznachricht. Laut einem Bericht wollen die Besitzer von SoundCloud das Berliner Musikstreaming-Startup verkaufen. Der gewünschte Preis: eine Milliarde US-Dollar.

Keine Finanzierung

Foodora-Konkurrent Take Eat Easy gibt auf

Newsartikel. Das Liefer-Startup muss seinen Dienst einstellen, es konnte kein neues Investment bekommen. Delivery Hero gehört ein Anteil an Take Eat Easy.

Urban eTruck

Daimler präsentiert ersten E-Laster und kommt Tesla zuvor

Newsartikel. Der deutsche Autobauer arbeitet an einem E-Truck für den innerstädtischen Lieferverkehr. Doch auch andere Hersteller entwickeln fleißig – Tesla vorne weg.

Neue Kooperation

Rocket Internet versucht sich noch einmal mit Fintech

Kurznachricht. Zusammen mit der Fintech Group plant Rocket, digitale Bankendienstleistungen aufzubauen. Einen großen Erfolg in Sachen Fintech kann der Inkubator bisher nicht vorweisen.

Software-Startup

Codeship sammelt 7 Millionen Dollar ein

Kurznachricht. Eigentlich kommt Codeship aus Wien, ging aber vor zwei Jahren in die USA. Nun investieren US-Risikokapitalgeber eine signifikante Summe in das Software-Startup.

Spedition

Heilemann-Brüder und Rocket Internet entdecken ein neues Geschäft für sich

Update. Speditionsmarkt? Klingt nicht unbedingt sexy. Das Marktvolumen aber ist riesig. Gleich zwei Berliner Player wollen jetzt ihren Teil erobern.

Uber-Konkurrenz fusioniert

MyTaxi und das britische Startup Hailo fusionieren

Newsartikel. Daimler übernimmt die Mehrheit von Hailo. Das britische Unternehmen soll vollständig unter der Marke MyTaxi geführt werden. Neuer Chef wird der Hailo-CEO.

Dominoeffekt

Weitere Unister-Töchter insolvent – auch der Betreiber von Fluege.de

Update. Der Insolvenzverwalter hatte bereits davor gewarnt, jetzt geht es Schlag auf Schlag: Immer mehr Töchter der Unister Holding müssen Insolvenz anmelden.

Testflug

7-Eleven hat erste Bestellung per Drohne abgeliefert

Kurznachricht. Die Supermarktkette 7-Eleven hat in den USA eine Lieferung per Drohne zugestellt. Ist das ein Meilenstein auf dem Weg zur vollautomatischen Bestellung?

Global Fashion Group

Rockets GFG verkauft Zalando-Klon Jabong für nur 70 Millionen Dollar

Newsartikel. Die Global Fashion Group stößt ihr indisches Venture Jabong ab. Für 70 Millionen US-Dollar übernimmt Flipkart das Unternehmen, in welches über 47 Millionen Dollar Funding flossen.

E-Commerce

Die Post liefert Pakete in den Kofferraum Deines Autos

Newsartikel. Wer will, kann sich seine Pakete bald in den Pkw legen lassen. DHL kooperiert dazu mit den Autobauern Daimler und Audi. So funktioniert das System.

Neuer Fintech-Player

Megabytes statt Zinsen – o2 startet mit Banking-App

Newsartikel. Der Telefonanbieter will für seine Kunden auch Bankgeschäfte übernehmen. Dafür ködert o2 die junge Zielgruppe mit den richtigen Tricks.

DriveNow-Datenpanne

BMW gibt Kundendaten heraus, die es eigentlich gar nicht haben dürfte

Update. Ein DriveNow-Fahrer hat einen Radler überfahren. Der Autofahrer wurde verurteilt – auch mithilfe der Daten, die BMW an das Gericht weitergegeben hat.

Holtzbrinck vs. Poolworks

Urteil: StudiVZ muss drei Millionen Euro zahlen

Newsartikel. Der Holtzbrinck-Verlag hat StudiVZ verklagt und vor Gericht Recht bekommen. Das Unternehmen muss drei Millionen Euro zahlen – doch kann es das überhaupt?
weitere Artikel
Blinkist-Jahresabo mit 20% Rabatt abschließen
Blinkist-Jahresabo mit 20% Rabatt abschließen
39,99 €