Die wichtigsten Tech- und Startup-News der Nacht

Während Europa schläft, läuft die Tech-Branche an der US-Westküste auf Hochtouren.

23 Millionen Dollar für die Ei-Alternative Hampton Creek

Hampton Creek hat sich ein Investment in Höhe von 23 Millionen US-Dollar gesichert. Das in San Francisco ansässige Unternehmen entwickelt ei-freie Produkte. Bisher hat das Startup eine Mayonnaise und einen Keks-Teig auf den Markt gebracht. Das Geld kommt vom chinesischen Investor Li Ka-Shing. Zudem hat Hampton Creek weitere Partnerschaften mit Handelsketten abgeschlossen, um die Produkte zu vertreiben. [mehr dazu bei Re/code]

Smartwatch-Hersteller Basis sucht Käufer

Basis, Produzent eines Fitness-Trackers in Form einer Armbanduhr, befindet sich auf der Suche nach einem Käufer. Das Startup soll unter anderem Gespräche mit Apple und Google führen.  Der Wert des Herstellers liegt Schätzungen zufolge unter 100 Millionen US-Dollar. [mehr dazu bei TechCrunch]

Anzeige
Turbulenzen auf Bitcoin-Exchange-Plattform Mt.Gox

Mt.Gox, eine der größten Exchange-Plattform für Bitcoin, setzte vergangene Woche aufgrund von Sicherheitslücken seine Auszahlungen aus. Am Montag gab das Unternehmen bekannt, den Normalbetrieb bald wieder aufzunehmen. Der Ausfall machte sich auf den Wert der virtuellen Währung aus. Davor wurde Bitcoin um 625 US-Dollar gehandelt, danach um 330 US-Dollar.  [mehr dazu bei GigaOm]

Google eröffnet weiteres Büro in San Francisco

Damit die Mitarbeiter des Suchmaschinenkonzerns nicht mehr nach Mountain View pendeln müssen, hat Google ein Bürogebäude in San Francisco angemietet. In die Räumlichkeiten passen rund 200 Mitarbeiter. Der Platz ist vor allem für die neu übernommenen Firmen Nest Labs und Boston Robotics gedacht. Das Unternehmen hat bereits einen Standort im Financial District der Stadt. [mehr dazu bei CNet]

Tech-Blog PandoDaily holt sich 1,2 Millionen US-Dollar

Journalistin und Buchautorin Sarah Lacy hat für ihr zwei Jahre altes Tech-Blog PandoDaily ein Investment in Höhe von 1,2 Millionen US-Dollar gesichert. Damit steigt das bisher gesammelte Risiko-Kapital auf 4,2 Millionen US-Dollar. Laut CEO Lacy hat das Unternehmen in den vergangenen sechs Wochen mehr Umsatz generiert als im vergangenem Jahr. Mittlerweile sei es einfacher, 100.000 Dollar umzusetzen als von Investoren aufzustellen, so die Gründerin. [mehr dazu bei PandoDaily]

Bild: Hampton Creek

Was geschah, während du schliefst?

Erfahre es per E-Mail morgens zum Frühstück.