Die 2M2M-Investoren Leo Hillinger, Michael Altrichter, Marie-Hélène Ametsreiter, Hans Peter Haselsteiner und Heinrich Prokop (von links)

Gute Nachrichten für alle Fans von Startup-TV-Shows: „2 Minuten 2 Millionen“, die österreichische Variante von „Die Höhle der Löwen“ ist zurück. Die dritte Staffel beginnt mit der Ausstrahlung der ersten Folge um 20.15 Uhr am morgigen Dienstag, den 8. März.

Übertragen wird die Show vom österreichischen Privatsender Puls 4 – und von Gründerszene: Wir streamen exklusiv und live jeden Dienstagabend das Erfolgsformat, dessen acht Folgen von 50 auf 75 Minuten verlängert wurden.

„2 Minuten 2 Millionen“ gibt es bereits seit 2013. Zu den bekannteren Startups aus den ersten beiden Staffeln zählen etwa der Energy-Drink Kaahee oder der Mobile-Marketing-Dienst Rublys. In der dritten Staffel treten erstmals fast 60 Jungunternehmen auf.

Anzeige
Das Prinzip der Show ähnelt den Regeln von DHDL: Startups dürfen innerhalb von zwei Minuten vor einer Gruppe von Juroren pitchen. Die entscheiden noch in der Sendung, ob und zu welcher Bewertung sie in die Jungunternehmen investieren. Zu verteilen gibt es während der gesamten Staffel mindestens eine Million Euro in Cash sowie eine Million Euro an Media-Volumen, das von ProSiebenSat.1 bereitgestellt wird.

Auf der Investoren-Seite haben die Macher der Sendung an einem bewährten Team festgehalten. Das sind aufs Neue die Geldgeber bei 2M2M:

Bild: PULS 4