Patrick Llewellyn, CEO und President 99designs, Akihiko Okamoto, President und Managing Director Recruit Strategic Partners, David Kaplan, CFO 99designs, und Joe Saijo, Senior Vice President Strategic Partners (von links nach rechts)

Der Online-Marktplatz für Grafikdesigns, 99designs, sammelt eine Serie-B-Finanzierungsrunde in Höhe von zehn Millionen US-Dollar ein. Als Lead-Investor beteiligt sich Recruit Strategic Partners, der Venture-Arm des japanischen Unternehmens Recruit Holdings, an der Runde, der internationale VC Accel Partners investiert ebenfalls.

Anzeige
Im Zuge der Investition tritt Rob Solomon, vorher Vorstandsvorsitzender und COO bei Groupon, dem Aufsichtsrat des US-amerikanischen Unternehmens 99designs bei. Das frische Kapital soll für eine Expansion in Japan und den Rest Asiens genutzt werden.

Im Jahr 2011 bekam 99designs bereits eine Finanzspritze in Höhe von 35 Millionen Dollar von Accel Partners. Kurz darauf ging das Startup auf Einkaufstour: 99designs übernahm 2012 den deutschen Dienst 12Designer. Seit der Übernahme ist die ehemalige 12Designer-Chefin Eva Missling als General-Manager zuständig für den Europa-Bereich von 99designs. Die Übernahme sollte dem Unternehmen ermöglichen, auf die Bedürfnisse der europäischen Kunden einzugehen.

Erst im März gaben 99designs, das in der Vergangenheit wegen Preisdumping in der Kritik stand, und der Webseiten-Baukasten-Anbieter Jimdo eine strategische Partnerschaft bekannt: Ab sofort bieten die Startups gemeinsame Design- und Webseiten-Lösungen.


Übersicht: Die wichtigsten Finanzierungsrunden der vergangenen Monate
Zur Galerie

Erst im Januar konnte Westwing 25 Millionen Euro einsammeln. Im April gingen noch mal 30 Millionen an den Möbelshop. Das Geld kommt unter anderem vom Berlusconi-Clan. Im Bild: Die Westwing-Gründer Stefan Smalla und Delia Fischer; Quelle: Westwing

Bild: 99designs