ecabo scandoo holtzbrinck ventures

Holtzbrinck Ventures investiert in Quandoo

Der Online-Reservierungsdienst Quandoo hat in einer Serie-B-Finanzierungsrunde rund acht Millionen US-Dollar eingesammelt. Das Geld kommt von DN Capital und Altinvestor Holtzbrinck Ventures. Mit dem frischen Kapital will Quandoo das bestehende Geschäft in fünf europäischen Ländern ausbauen und weiter expandieren. Ziel sei es, 2014 „Europas führende Local-Commerce-Plattform“ zu werden. Schon jetzt sei man in Deutschland und Italien Marktführer, so das Unternehmen. In der zweiten Jahreshälfte will das Startup dann auch außerhalb Europas expandieren.

Anzeige
Quandoo wurde im Herbst 2012 von den Ex-Groupon Managern Philipp Magin und Daniel Glasner gegründet, zunächst unter dem Namen eCabo. Zum Start investierte unter anderem die Sixt-Familie eine Millionensumme. Im Sommer kam ein hoher siebenstelliger Betrag hinzu.

„Wir haben ein extrem spannendes Jahr 2013 hinter uns – nachdem wir die ersten Restaurants im April auf die Plattform gebracht haben, zählen wir heute über 1.200 Restaurants in fünf Ländern zu unseren Partnern“, sagt CEO und Mitgründer Philpp Magin. „In den nächsten Jahren werden wir Quandoo zu der Plattform für lokale Gewerbetreibende entwickeln, über die es möglich sein wird, jede Art von lokalen Dienstleistungen online und mobil zu erwerben.“

Bild: Quandoo