Zürich, 18.09.2008 – Amazee, das erste Social-Collaboration-Network im Internet, hat seine Versuchsphase beendet und seine kostenlose Plattform gerelauncht. Amazee.com ermöglicht es seinen Usern, offene und geschlossene Projekte zu initiieren und an ihnen zu arbeiten. Amazee ist die erste Online-Plattform, die normale Social-Networking-Tools mit Management-Tools für Kooperation und der Möglichkeit, die begonnenen Projekte zu promoten, sie zu sponsern und sie kommerziell zu bewerben, verbindet.

“Amazee ist eine hochentwickelte Social-Networking-Site, die sich der Freude am gemeinsamen Handeln verpflichtet sieht. Sie ermöglicht es Einzelnen und kleinen Gruppen, globale Initiativen zu starten,” erklärt Gregory Gerhardt, CEO von Amazee, das seinen Hauptsitz in Zürich hat und ein Büro in San Francisco unterhält. “Aktivismus ist ein integraler Teil der Internetkultur. Amazee unterstützt diesen Aktivismus und stellt Projektinitatoren genau die Werkzeuge zur Verfügung, die ihnen helfen, zu kollaborieren, ihr Projekt bekannt zu machen und finanzielle Unterstützung für ihre Idee zu sichern. Und das funktioniert mit Projekten in jeder Größe und überall auf der Welt!”

Studieren Ohne Grenzen steht exemplarisch für die Möglichkeiten und die Stärke von Projekten auf Amazee. Dieses Projekt unterstützt junge Leute aus Kriegsregionen oder politisch instabilen Ländern, die aktiv am Aufbau ihrer Heimat teilhaben wollen. So können vor Ort Projekte durchgeführt werden, die sich mit Wiederaufbau, Frieden und der Durchsetzung von Menschenrechten beschäftigen.

“Studieren Ohne Grenzen hat bereits 200 Mitglieder und wächst Dank der Social-Collaboration-Plattform Amazee auch international,” sagt Felix Weth, der Projektinitiator. “Die Werkzeuge, die uns Amazee zur Verfügung stellt, haben uns sehr geholfen. Auf Amazee war es uns ein leichtes, unsere verschiedenen Aktivitäten zu koordinieren. Auch auf Grund der einfachen Bedienung erwarte ich eine ganze Welle neuer, starker, internationaler Organisationen mit sozialer Ausrichtung, die sich auf Amazee gründen.”

Und das bietet Amazee
Social-Networking-Tools: Mitgliederprofile, Einladungen, Nachrichten über aktuelle Projekte.

Collaboration Management: To-Do-Listen, Kalender, Diskussionsforen, ein Writeboard, Umfragen und einen Dokumenten-Upload.

Promotion: Jeder, der Amazee besucht, kann Projekte einsehen. So können Projektinitiatoren jederzeit neue Mitstreiter gewinnen. Darüber hinaus können sie ihr Projekt auf anderen Social-Networking-Sites bekannt machen, es über E-Mail- oder sonstige Medienkampagnen promoten.

Project Funding: Ein wichtiger und einzigartiger Teil von Amazee. Es gibt für Projekte auf Amazee drei Möglichkeiten, finanzielle Mittel zu generieren:

Finanzielles Sponsoring – Projekte können via PayPal direkte Geldspenden erhalten;

Nichtfinanzielles Sponsoring – Projekte können Hilfe in Form von praktischer Unterstützung und in Form von Gütern erhalten;

Bannerwerbung – Projekte können Bannerplätze auf ihren Projektseiten verkaufen, die Einnahmen werden fifty-fifty zwischen dem Projekt und Amazee geteilt.

Über Amazee
Amazee wurde im September 2007 als schweizerische Aktiengesellschaft gegründet. Die Social-Collaboration-Plattform Amazee unterstützt seine User bei der Zusammenarbeit an offenen oder geschlossenen Projekten. Starke Werkzeuge für Social Networking, Projektmanagement, und Promotion helfen internationalen Teams, ihre gemeinsamen Ideen und Ziele zu verfolgen und publik zu machen.