Top-Apps, Andreas Schroeter, Bab.la, App-Empfehlungen, App

Egal ob für das iPhone, das iPad, das Blackberry, Facebook oder Android, im Format “Meine Top-Apps” empfehlen Webunternehmer ihre Lieblings-Apps. Quasi ein Tipp von Internet-Profis für Internet-Profis. In dieser Woche stellt Andreas Schroeter von Bab.la seine App-Empfehlungen vor.

Dass Andreas Schroeter sich für Sprachen und das Ausland interessiert ist quasi Pflicht als Gründer und Geschäftsführer des Sprachportals Bab.la (www.bab.la), schließlich ist er nicht nur oft im Ausland gewesen, sondern auch zweisprachig aufgewachsen. Aber auch Smartphones und ihre Anwendungen begeistern ihn und so stellt er in dieser Woche seine drei Top-Apps vor. Natürlich vergisst er dabei nicht die App aus dem eigenen Hause.

#1 Stanza |Bücher | Preis: gratis

Stanza, App, App-Empfehlung, Apple-StoreStanza ist eine App mit der man seine E-Books verwalten kann. Klingt nach iBook-Prinzip und ist es auch. Mit Stanza kann man aber zusätzlich via W-Lan die Bücher mit der Desktop-App auf dem Rechner synchronisieren. “Auf dem Weg zur Arbeit oder nach Hause lese ich ganz gerne. Und wenn es nicht gerade die Nachrichten von Spiegel Online sind, habe ich einige Bücher auf Stanza. Kostenlose App, kostenlose Bücher (v.a. Klassiker), einfaches Runterladen und intuitive Usability – besser geht’s wirklich nicht”, so Andreas Schroeter zur App. Die Meinungen im App-Store gehen dagegen ein wenig auseinander. Da hilft wohl nur selber testen und mal wieder was lesen!

#2 Qype | Kategorie: Reisen | Preis: gratis

Qype, App, Apple, App-EmpfehlungDie Online-Community Qype (www.qype.com) gibt es natürlich auch als App. Mit ihr kann man sich bewertete Lokalitäten in der Nähe oder nach Kategorien sortiert anzeigen lassen und natürlich auch neue Einträge inklusive Photos anlegen. Andreas Schroeter ist immer wieder überrascht, wie viele Leute die Qype-App noch nicht kennen: “Ich nutze sie regelmäßig, wenn ich unterwegs bin. Aber auch in Hamburg. Bei mir vor der Haustür habe ich letztens das Café Schmidt in der Großen Elbstraße entdeckt, dass ich schon aus Ottensen kannte. Schneller und einfacher kann man wirklich kein gutes Restaurant, Café, Kneipe etc. finden.”

#3 Bab.la Deutsch – Englisch Wörterbuch | Kategorie: Bildung | Preis: gratis

Bab.La, Wörterbuch, App, App-Empfehlung, Apple-Store Und bei der letzten App-Empfehlung muss Andreas Schroeter natürlich auf die App von Bab.la hinweisen: “Zugegeben, unsere Wörterbuch-Apps nutze ich nicht so häufig, da ich ja eh die meiste Zeit vor dem Computer sitze. Aber letztens war ich im Ausland unterwegs und da hat mir unser Deutsch-Englisch-Wörterbuch sehr geholfen. Da alle Daten offline verfügbar sind, ist die App schnell und kostet keine Roaminggebühren. Ach ja, das Englisch-Wörterbuch ist übrigens kostenlos runterladbar!”

GD Star Rating
loading...
Alle Bilder in diesem Artikel unterliegen der Creative-Commons-Lizenz (Namensnennung-Keine Bearbeitung, CC BY-ND; Link zum rechtsverbindlichen Lizenzvertrag). Ausgenommen sind anders gekennzeichnete Bilder unter anderem von Panthermedia, Fotolia, Pixelio, Morguefile sowie Pressefotos oder verlagseigenes Bildmaterial.