Die wichtigsten Tech- und Startup-News der Nacht

Während Europa schläft, läuft die Tech-Branche an der US-Westküste auf Hochtouren.

Apple Pay funktioniert international

Apple wollte seine Bezahltechnologie Pay vorerst nur in den USA verfügbar machen. Doch anscheinend funktioniert der Service auch international. Dafür muss die Region des iPhones auf die USA geändert werden und eine US-Kreditkarte vorhanden sein. Damit soll Apple Pay bei Kassen mit NFC-Lesegerät akzeptiert werden. [mehr dazu bei MacRumors]

Anzeige

Google übernimmt Developer-Tool Firebase

Google hat das Startup Firebase übernommen. Firebase ist ein drei Jahre alter Backend-Dienst für Mobile- und Web-Apps, der derzeit von mehr als 100.000 Entwicklern genutzt wird. Beim Suchmaschinenkonzern soll das Tool weiterentwickelt und mehr Reichweite aufgebaut werden.  [mehr dazu bei TechCrunch]

500 Startups startet nächsten Batch

Das beliebte Accelerator-Programm 500 Startups geht in die zehnte Runde. Beim Demo Day in Mountain View stellten sich die neuen Teilnehmer den Investoren vor. TechCrunch hat daraus seine vier Favoriten gewählt. [mehr dazu bei TechCrunch]

Neues Social Network bezahlt seine User

Mit Tsu ging am Dienstag ein neues Social Network online, das seine Nutzer an den Werbeeinnahmen teilhaben lassen will. Ausgezahlt wird auf Basis der Zugriffszahlen der User-generierten Beiträge. Auch das Akquirieren von Nutzern belohnt das Invite Only-Portal. [mehr dazu bei Re/code]

Microsoft verabschiedet sich von Nokia-Marke

Wenige Monate nach der offiziellen Übernahme von Nokia verabschiedet sich Microsoft von dessen Marke. Die Nokia Lumia-Serie heißt ab sofort Microsoft Lumia. [mehr dazu bei The Verge]

Bild: Apple

Was geschah, während du schliefst?

Erfahre es per E-Mail morgens zum Frühstück.