Rettung für Netrada

Die Bertelsmann-Tochter Arvato übernimmt den insolventen E-Commerce– und Logistikdienstleister Netrada. Bereits seit einigen Wochen war über die Übernahme spekuliert worden. Über den Kaufpreis wurde Stillschweigen vereinbart.

Anzeige
Netrada betreibt 70 Web-Shops für 13 internationale Modemarken. Zu den Kunden, die Arvato größtenteils übernehmen wird, zählen Esprit, C&A, Tommy Hilfiger und Hugo Boss. Im Herbst 2013 allerdings musste das Unternehmen Insolvenz anmelden.

Für Arvato ist die Übernahme von Netrada nach eigenen Angaben eine der größten Transaktionen in der Firmengeschichte. Nach der Betriebsübergabe in der nächsten Woche, sollen die E-Commerce-Bereiche beider Unternehmen zusammengelegt werden. Der Umsatz der gemeinsamen Geschäftsaktivitäten werde bei mehr als 300 Mio. Euro liegen, die Zahl der Mitarbeiter bei 3.500. Arvato wolle nach der Übernahme „nicht signifikant Personal abbauen“, sagte Arvato-Chef Achim Berg.

Bild: Screenshot