bang with professionals bang with friends linkedin

LinkedIn lüstern

Das musste ja kommen: Nach „Bang With Friends“ treten nun alle Nase lang Trittbrettfahrer auf den Plan. So etwa „Bang With Professionals“, welches als Zielgruppe LinkedIn-Nutzer anspricht. Auch am bewährten Prinzip hat sich nichts geändert: Mit LinkedIn verbinden, gewünschte Personen markieren, mit etwas Glück zurückmakiert werden, eine Nachricht von „Bang With Professionals“ erhalten, sich wie ein kleines Kind freuen, kopulieren.

Anzeige
“Because people you want to bang aren’t always Facebook friends“, so übrigens der BWP-Slogan und gleichzeitig eine gewagte These. Gibt es wirklich eine Schnittmenge an Menschen, die zwar bei LinkedIn, aber nicht auch bei Facebook angemeldet ist? Wie auch immer. Der sexy Sekräterinnen-Schick LinkedIns bietet für manchen eben doch mehr. Und Männer in Nadelstreifenanzügen sollen bekanntlich machtliebende Menschen anziehen. Und wer kürzlich noch zwischen Xing und LinkedIn schwankte, hat nun vielleicht das ausschlaggebende Argument gefunden.

Bild: bangwithprofessionals.com