Das Datum war zugegebenerweise ähnlich schlecht gewählt wie der Ort. Denn nicht nur dass gleichzeitig der Deutsche Multimedia Kongress (DMMK) einlud, hatten es interessierte StartUps und Gründer bis nach Friedrichsfelde Ost auch ziemlich weit, wollten sie es zum Seedcamp schaffen. Dennoch war das Seedcamp in Berlin eine lohnenswerte Station und dies nicht nur wegen der anschließend von E-Factor organisierten Party (diese war zumindest wieder zentraler gelegen).

StartUps und Gründungsinteressierte konnten auf dem Seedcamp mit Investoren und Kennern der Branche in Kontakt treten, erhielten Feedback und Anleitungen zu ihren Vorhaben und konnten ihre Ideen vorstellen. So waren etwa Eran Davidson (Hasso Plattner Ventures), Lukasz Gadowski und Kolja Hebenstreit (Team Europe Ventures) oder Saul Klein (The Accelerator Group) vor Ort und tauschten sich mit den Gründern aus.

Thematisch war man breit aufgestellt: Im Kern der Sache stand der inhaltliche Austausch, wovon beide Seiten profitierten. Die StartUps, weil sie Feedback zu ihren Ideen erhielten, die Investoren, weil sie neue Ideen zu sehen bekamen und sich mit Gründungsinteressierten austauschen konnten. Und genau darum geht es auch beim Seedcamp, das in ganz Europa veranstaltet wird: „Wir wollen europaweit die Gründungslust vorantreiben und Investoren und Gründer zusammenbringen“, verrät Reshma Sohoni, die das Event in Berlin veranstaltete. „Es gehört zum ganz klaren Fokus, erfolgreiche Unternehmen zu gründen.“ Ausweitungen des Seedcamps seien darüber hinaus in Regionen wie China oder Indien und zu Boomthemen wie Mobile denkbar, sagte sie weiter.

Im Anschluss an die Arbeits- und Panelsessions lockte in Berlin Mitte der so genannte Berlin Entrepreneurs Mixer, der Partyausklang des Events. Organisiert vom Entrepreneurshipnetzwerk E-Factor wurde im Münzsalon der Abend feiernd beendet. Organisatorin Stephanie Frasco war zufrieden: „Es ist wunderbar hier in Berlin, weil alle so offen und kontaktfreudig sind! Dass es auch jenseits des Seedcamps noch viele auf die Veranstaltung geschafft haben, freut mich ungemein“, verrät die Californierin.

Für alle die es zu keiner der beiden Veranstaltungen geschafft haben, hier ein paar Impressionen.

[gallery=14]