Das Management-Team von Book A Tiger: Ulrich Lewerenz
Markus Fuhrmann (Head of Special Projects), Nikita Fahrenholz, Claude Ritter und Matias Bonet. (von links nach rechts)

DN Capital bleibt Leadinvestor bei Book A Tiger

Das Putzkraft-Portal Book A Tiger hat in der Series-A-Finanzierungsrunde vier Millionen Euro eingesammelt. Neben Altinvestor DN Capital konnte das Berliner Startup Target Ventures als neuen Investor gewinnen. Avala Capital und weitere bestehende Investoren beteiligen sich ebenfalls an der Runde. DN Capital bleibt allerdings Lead-Investor.

Im Juli konnte das Startup in der Seed-Runde bereits einen siebenstelligen Betrag einsammeln. Damals beteiligten sich neben DN Capital auch die German Startups Group, Team-Europe-Partner Kolja Hebenstreit, die Lieferheld-Mitgründer Markus Fuhrmann und Mohammadi Akhabach sowie der Berliner VC WestTech Ventures.

Anzeige
Book A Tiger wurde im Mai von den Lieferheld-Gründern Nikita Fahrenholz und Claude Ritter gestartet. Ihr Unternehmen konkurriert in Deutschland mit Helpling von Rocket Internet, das in den letzten Monaten über 30 Millionen einsammeln konnte, dem Berliner Startup Cleanagents sowie dem US-Vorbild Homejoy, das im Sommer auch in Deutschland startete.

Für Book A Tiger ist die Finanzierung besonders wichtig, um in dem harten Wettbewerb bestehen zu können. „ Mit unseren starken Partnern haben wir eine sehr gute Ausgangslage, um unser Wachstum weiter voranzutreiben und den Service für unsere Kunden und Reinigungskräfte stetig zu verbessern“, sagt CEO Nikita Fahrenholz.  „Die Finanzierung ist ein wichtiger Meilenstein auf unserem Weg, Book A Tiger als führende deutsche Plattform im Reinigungssegment zu etablieren.“

Bild: Lieferheld / Gründerszene