Die wichtigsten Tech- und Startup-News der Nacht

Während Europa schläft, läuft die Tech-Branche an der US-Westküste auf Hochtouren.

Börsengang: Box veröffentlicht Geschäftszahlen

250 Millionen US-Dollar will das Cloud-Speicher-Startup Box durch seinen Börsengang an der New York Stock Exchange einnehmen. Das geht aus den Unterlagen an die Aufsichtsbehörde SEC hervor, die am Montag veröffentlicht wurden. Demzufolge hat Box im vergangenen Geschäftsjahr einen Umsatz von 124 Millionen US-Dollar erwirtschaftet und einen Verlust 169 Millionen Dollar. Die Aktie soll ab April gehandelt werden. [mehr dazu bei Re/code]

Disney kauft Maker Studios

Maker Studios, ein Produktionsunternehmen für YouTube-Stars, geht Berichten zufolge für 500 Millionen US-Dollar an Disney. Das Studio wurde 2009 gegründet und hat 55.000 YouTube-Kanäle in seinem Netzwerk, die monatlich Unternehmensinformationen zufolge 5,5 Milliarden Dollar generieren. [mehr dazu bei Reuters]

Anzeige

Coursera holt Yale-Professor als CEO

Der Online-Kursanbieter Coursera ernennt Rick Levin zum neuen CEO. Levin ist ehemaliger Leiter des Wirtschaftsdepartment der Yale University. Die Coursera-Gründer Daphne Koller und Andrew Ng, beide Stanford-Professoren, übernehmen den Vorstand des Startups. Der neue Geschäftsführer soll Coursera nach China bringen.  [mehr dazu bei VentureBeat]

Pinterest launcht Promoted Pins

Schon im April könnte Pinterest sein neues Werbeformat „Promoted Pins“ einführen. Die Visual Bookmarking-Plattform experimentiert seit Herbst mit den bezahlten Pins. Eine Testkampagne des Four Season Hotels soll 9.000 Repins erreicht haben. [mehr dazu bei Marketing Land]

Google holt sich Designer-Brillenhersteller für Glass

Luxottica, der Produzent der Brillen von Ray Ban, Oakley und anderen großen Marken, soll Google Glass verschönern. Schon seit letztem Jahr arbeitet das Unternehmen mit dem Konzern daran, die smarte Brille für den Massenmarkt vorzubereiten. [mehr dazu bei Marketing Land]

 

Bild: Box

Was geschah, während du schliefst?

Erfahre es per E-Mail morgens zum Frühstück.