Zehn Mitarbeiter sind bei Candis mittlerweile an Bord

Mit dem Preisgeld gingen die vier jungen Männer erst einmal feiern. Nach der durchzechten Nacht im April 2015 entschieden sie sich, tatsächlich ein Startup zu gründen. Gerade hatten sie 30 Stunden lang ihr Produkt auf dem Bankathon in Frankfurt entwickelt – und mit ihrem sprachgesteuerten Rechnungstool Candis die Jury überzeugt.

Kurz nach dem Bankathon steckten die Gründer also etwa 150.000 Euro eigenes Geld in ihre Idee und legten in Berlin mit der Entwicklung des Produkts los. Mittlerweile verwenden 80 Unternehmen die Rechnungssoftware. Und das Startup konnte den VC Point Nine Capital und weitere Investoren überzeugen, knapp eine Million Euro in das Unternehmen zu stecken, verriet Geschäftsführer Christopher Becker gegenüber Gründerszene.

Anzeige
Mit dem Tool von Candis lassen sich Hunderte Rechnungen, die monatlich bei Unternehmen eingehen, leichter bearbeiten. „Rechnungen werden automatisiert aus dem Mail-Postfach ausgelesen – und für den Steuerberater vorbereitet“, erklärt Becker.

Candis setzt damit auf einen Trend, den zahlreiche Tech-Startups verfolgen: das Geschäft mit der Büro-Software. Ein unsexy Thema mit riesigem Potential, denn der Büro-Alltag wird in vielen Bereichen immer noch mit altmodischen Mitteln organisiert. Das hat ganz verschiedene Startups auf den Plan gerufen. Etwa HeavenHR von Warpspeed Venture für die Personalverwaltung oder Loopline von ehemaligen Project-A-Machern, welches Unternehmen als Feedback-Tool einsetzen können. Selbst Büro-Utensilien lassen sich mit Service Partner One managen.

Candis‘ Ziel ist es, eines Tages die Finanzen und Buchhaltung komplett über die Cloud-Software laufen zu lassen. Wichtig ist dabei die Sprachsteuerung. Becker erklärt: „Sprache ist das Interface der Zukunft, anstatt zu klicken, spricht man halt mit seinem Tool.“ Gerade würde sein Team an einer App für die Apple Watch arbeiten. Der Service richtet sich an mittelgroße Unternehmen. Ein bekanntes deutsches Startup würde beispielsweise seine 6.000 Rechnungen im Monat per Candis sortieren.

Die drei Gründer – Christopher Becker, Christian Ritosek und Garik Suess – haben bereits Startup-Erfahrung. Becker startete das Talent-Sourcing-Unternehmen Project Rockers, das er weiterhin als CEO leitet, sein Mitgründer Ritosek war bei der Peer-2-Peer-App Payfriendz an Bord. Und Suess hat die soziale Plattform Edgee mitgegründet.

Auch aus dem Sieger des zweiten Bankathons im November scheint derzeit ein richtiges Startup zu entstehen. CocktailTrade, eine Art Google-Suche für Aktien, ist erst kürzlich in die Startup-Garage der Comdirect eingezogen.

Candis

Tom König (links), Christian Ritosek, Christopher Becker und Cedric May von Candis beim Bankathon

Bilder: Candis; Elisabeth Neuhaus/Gründerszene