Vier Millionen Deutsche nutzen Carsharing-Angebote

Die Shareconomy ist auf dem Vormarsch: Die Deutschen betreiben Foodsharing, Jobsharing, Kleider-Sharing, Werkzeug-Sharing, Bikesharing, Booksharing – und zunehmend Carsharing. Laut einer Bitkom-Studie hat sich die Zahl der Menschen, die in den letzten zwei Jahren Carsharing-Angebote nutzten, innerhalb von 18 Monaten etwa verdoppelt. Anfang 2013 hätten demnach knapp zwei Millionen Deutsche entsprechende Angebote wahrgenommen. Im Juni 2014 lag die Zahl bei über vier Millionen Menschen, das entspricht acht Prozent aller Deutschen. Laut Umfrage ist die Zahl der Carsharing-Nutzer in der Altersgruppe der 30- bis 49-Jährigen besonders hoch, dort liege sie bei zehn Prozent.

Anzeige
Das Potenzial von Carsharing scheint allerdings noch lange nicht ausgeschöpft: Laut einer Bitkom-Erhebung aus dem letzten Jahr kann sich die Hälfte aller Autofahrer vorstellen, entsprechende Angebote zu nutzen. Das entspricht umgerechnet rund 24 Millionen Menschen in Deutschland. Dabei ist das Potenzial mit zwei Dritteln besonders groß bei den unter 30-Jährigen, bei den 30- bis 49-jährigen Befragten sind es immehin noch 61 Prozent.

G Tipp – Lesenswert bei Gründerszene Kleider-Verleih Laremia: „Wir sind das Car2Go für schicke Kleider“

Die Umfrage, für die über 1.000 Personen interviewt wurden, bezieht sich auf drei verschiendene Formen von Angeboten: Neben stationsgebundenen Carsharing-Angeboten wie von Flinkster oder Cambio sowie stationsunabhängigen Angeboten wie von Car2Co oder DriveNow gibt es zunehmend auch private Carsharing-Angeboten, beispielsweise über Carzapp.net oder Autonetzer.de.

Bild: Namensnennung Bestimmte Rechte vorbehalten von celiafenoy