Christian Reber im Jahr des Exits 2015

Als 6Wunderkinder-CEO Christian Reber Anfang Juni den Exit an Microsoft endlich bestätigte, da kündigte er gleichzeitig an: „Ich werde weiterhin das Team führen und die Produktstrategie verantworten.“ Dieses Versprechen hat offenbar nur wenige Monate gehalten – Reber hat die Führungsrolle für Wunderlist an seinen CTO Chad Fowler weitergegeben. Das kündigte er zuerst auf Twitter an:

Gegenüber Gründerszene bestätigte eine Sprecherin, dass Reber eine neue Rolle innerhalb von Microsoft annehmen werde. Als „Entrepreneur in Residence“ soll er weiter im Berliner Wunderlist-Büro stationiert sein, aber vor allem umher reisen und neue Ideen für Microsoft scouten. Das Tagesgeschäft des Wunderlist-Betriebs betreut nun Chad Fowler als neuer General Manager.

Fowler war Anfang 2013 zum Wunderlist-Startup 6Wunderkinder gestoßen, er kam vom Groupon-Konkurrenten LivingSocial. Fowler ist vor allem als ausgewiesener Ruby-on-Rails-Experte bekannt.

Bild: Wunderlist

Anzeige: Ihr wollt eine professionelle Bewerbung, mit der ihr aus der Masse herausstecht? Dann nutzt den Gründerszene Bewerbungsservice, den wir in Kooperation mit Dein-Lebenslauf.com anbieten!