In Kooperation mit CNN präsentiert Gründerszene vier Videos der Reihe „Kunst des Hackens“.

Shyama Rose ist wie eine reale Version von Lisbeth Salander, der fiktiven Hauptfigur in Stieg Larssons Millenium-Buchreihe. Wie sie wurde Rose missbraucht und auch wie das Mädchen mit dem Drachen-Tattoo hat Rose ein Talent fürs Hacking. In diese Welt flüchtete sie sich mit ihrem ersten Computer – es war eine Möglichkeit, Druck abzulassen, sagt sie heute.

„Aufgrund meiner Vergangenheit wäre es mein gutes Recht gewesen, eine drogensüchtige Prostituierte zu werden. Aber ich bin lieber ein Nerd“, erzählt sie Laurie Segall, der Tech-Korrespondentin von CNN. Inzwischen arbeitet sie für einen großen Technikkonzern und hilft dabei, Sicherheitslücken aufzudecken und zu schließen.


Bild: CNN