Das Team von Companisto

Das Team von Companisto

Companisto-Investoren: 100 Prozent Rendite in zwei Jahren

Ein Investor vom Bodensee will bei der Crowdfunding-Plattform Companisto einsteigen: Die Lake of Constance Venture GmbH versucht die fünf Prozent an Companisto, die bei der Gründung von der Crowd finanziert wurden, abzukaufen. Im Sommer 2012 hatten 446 Personen insgesamt 100.000 Euro im Gegenzug für 5 Prozent der Anteile in die Plattform investiert.

Anzeige
Die Lake of Constance Venture Gmbh will nun diesen schwarmfinanzierten Anteil für insgesamt 200.000 Euro übernehmen. Damit kommt Companisto auf eine Bewertung von vier Millionen Euro. Durch dieses Angebot kann die Crowd außerdem ihre Anteile für 100 Prozent Rendite nach zwei Jahren verkaufen.

Ob sich die Micro-Investoren auf den Deal einlassen, ist allerdings offen: 75 Prozent müssten dafür zustimmen – sind es weniger, wird das Angebot abgelehnt. Ab dem 17. November können die 446 Personen abstimmen, ob sie ihre Anteile abgeben. Einen Monat später, am 17. Dezember, soll die finale Entscheidung getroffen werden.

Seit Companistos Launch im Juni 2012 haben laut Unternehmensangaben über 22.000 Investoren, Companisten genannt, mehr als 12,5 Millionen Euro in Jungunternehmen investiert. Mit Zapitano und Sportrade gab es allerdings bereits zwei Pleiten auf der Plattform. Diesen April startete die Berliner Plattform die Expansion in Europa.

Bild: Companisto