phasen-der-preisvergabe

Tagtäglich ist die Gründerszene-Redaktion mit StartUps aus dem Webbereich konfrontiert. Mal sind interessante Ideen dabei, mal innovative Geschäftsmodelle. Auch mal völliger Mist, aber schwarze Schafe gibt es ja überall. Für die nächsten Wochen soll es jedoch vielmehr um die Elite unter den StartUps gehen. Um die Besten. Um die Besten der Besten. Gemeinsam mit einer kompetenten Jury wird Gründerszene sein ganz persönliches StartUp des Jahres 2009 küren. Die Wahl zum Gründerszene StartUp des Jahres wird sich dabei in vier Phasen unterteilen:

Phase 1: Mit diesem Artikel fällt der Startschuss für die Nominierung der Unternehmen, die StartUp des Jahres werden können. Teilnehmen können alle Unternehmen, die in diesem Jahr gegründet wurden und eine internetbasierte Dienstleistung anbieten. Die Gründerszene-Redaktion hat bereits eine Auswahl getroffen, aber auch die Leser können durch Kommentare unter diesen Post Unternehmen vorschlagen. Dafür bleibt euch bis einschließlich Montag, den 12. Oktober Zeit.

Phase 2: Nachdem die Gründerszene-Leser Vorschläge eingereicht haben, wird die Redaktion die Jury präsentieren, die das StartUp des Jahres küren wird. Dazu wurden viele Größen der Branche gewonnen, die auf Basis ihrer umfangreichen Expertise entscheiden werden. Gleichzeitig wird es aber auch einen Publikumspreis geben, bei dem die Leser über ihren persönlichen Sieger entscheiden können.

Phase 3: Nach Sichtung der Vorschläge und eigener Recherche werden die StartUps der Leserschaft vorgestellt, die per Kommentar über ihren Favoriten entscheiden können.

Phase 4: Last but not Least – Die Gewinner! Abschließend wird Gründerszene die StartUps präsentieren, die sich fortan „Gründerszene StartUp des Jahres 2009“ und „Gründerszene Publikumsliebling 2009“ nennen dürfen.