Department47: Verhandlungen mit Investoren gescheitert

Nach dem Ende von Epic Companies Anfang September muss nun auch der vom Inkubator aufgebaute Modeshop Department 47 schließen. Im Zuge der Epic-Auflösung hatte ProSiebenSat.1 noch erklärt, Department 47 sei „mit zusätzlichen strategischen Investoren in fortgeschrittenen Verhandlungen, mit deren Abschluss in Kürze zu rechnen ist“.

Anzeige
Doch diese Verhandlungen konnten offenbar nicht erfolgreich beendet werden: „Für Department 47 konnte leider kein Investor gefunden werden, was wir sehr bedauern. Es wird daher Mitte Oktober geschlossen“, bestätigte ein Sprecher von ProSiebenSat.1 auf Anfrage von Gründerszene.

Department47 war unter der Leitung der Ex-McKinsey-Beratern Philipp Andrée und Martin Stoebe im April offiziell gestartet und beschäftigte zwischenzeitlich mehr als 20 Mitarbeiter. Der Online-Shop bietet Mode von Premium- und Luxuslabels für Männer und Frauen – mit einem ähnlichen Modell hatte auch Zalando mit seinem im Dezember 2013 geschlossenen Luxus-Ableger Emeza keinen nennenswerten Erfolg.

Department 47 war nach Valmano, Petobel und Discavo ein weiteres „hausgemachtes“ Startup von Epic Companies. Nach dem Aus des Inkubators wurde die Hotelbuchungsplattform Discavo in ProSieben Travel integriert, der Tierfutter-Shop Petobel zeitgleich geschlossen.

Bild: Department 47