datenbank-top-5

Jeden Monat fasst Gründerszene auf Basis seiner erhobenen Klickdaten die beliebtesten Profileinträge der Gründerszene-Datenbank zusammen. Dabei wird zwischen den Top-5-Einträgen in den Rubriken „Köpfe“, „Unternehmen“, „Investoren“ und „Friedhof“ unterschieden, die jeweils die meisten Profilaufrufe dieser Rubrik erhielten. Anzumerken ist, dass diese Zahlen zum Teil auch stark mit der Häufigkeit der Berichterstattung korrelieren.

top-5-kopfe

Platz 1 – Sebastian Nienaber (Geschäftsführer DealStreet)

Platz 2 – Andre Alpar (Gründer Hitflip, Project-Manager Rocket Internet)

Platz 3 – Lukasz Gadwoski (Partner Team Europe Ventures, Gründer Spreadshirt)

Platz 4 – Michael Brehm (Venture Partner Target Partners)

Platz 5 – Ronny Lange (Gründer CityDeal)

top-5-unternehmen

Platz 1 – eDarling

eDarlingeDarling (www.edarling.de) ist eine Partnervermittlung, die auf wissenschaftlich ausgearbeitete Fragebögen setzt, um ein Matching ihrer Nutzer zu ermöglichen. Das im Sommer 2009 gegründete Unternehmen steht somit in Konkurrenz zu zahlreichen Partneragenturen. Mit Hilfe der Rocket Internet GmbH gegründet, ist sie eine indirekte Tochter des European Founders Funds.

Platz 2 – Zalando

zalando1Zalando (www.zalando.de) ist ein E-Commerce-Shop, der sich auf den Verkauf und Versand von Schuhen spezialisiert hat. Zalando bietet Markenschuhe für Damen, Herren und Kinder an, wobei der Versand stets kostenfrei ist. Über den Inkubator Rocket Internet ins Leben gerufen, zählt Zalando zum Ecommerce-Imperium der Samwer-Brüder.

Platz 3 – Brands4Friends

Brands4FriendsBrands4Friends (www.brands4friends.de) ist ein Shopping-Club nach dem Vorbild von Vent Privée, bei dem Nutzer Markenartikel und Lifestyleprodukte zu günstigen Preisen erhalten können, wenn sie in der Brands4Friends-Community angemeldet sind. Mitglied werden kann insbesondere, wer eine Einladung durch ein bestehendes Mitglied erhält.

Platz 4 – DealStreet

dealstreetDealStreet (www.dealstreet.de) ist ein Online-Auktionshaus, ähnlich dem Prinzip von Ebay, bei dem Nutzer Gebote für Produkte abgeben, die sie einzeln kaufen. Nach Beendigung der Auktion der Produkte aus dem Technik- und Entertainmentbereich erhält derjenige den Zuschlag, der als letzter ein Gebot eingereicht hat. Die anderen Mitglieder haben die Möglichkeit, auch bei Nicht-Erfolg bei der Bieterrunde den Artikel für den normalen Preis direkt beim Hersteller zu beziehen.

Platz 5 – MeinVZ

meinvzMeinVZ (www.meinvz.net) ist ein Soziales Netzwerk, auf dem Nutzer mit einander kommunizieren und sich selbst darstellen können. Im Gegensatz zu seinen Schwesterseiten studiVZ und schülerVZ ist meinVZ außerhalb des Berufs- und Schullebens angesiedelt. Eine Verknüpfung von Profilen aus den drei Netzwerken der VZ-Netzwerke ist selbstverständlich möglich.

top-5-investoren

Platz 1 – Rocket Internet

rocket-internetRocket Internet (www.rocket-internet.de) ist der Inkubator der Jamba-Brüder Marc SamwerOliver Samwer und Alexander Samwer. Das Team aus Berlin widmet sich der Neugründung von Internet-StartUps, wobei zuletzt ein starker Fokus auf Ecommerce-Plattformen lag. Rocket Internet stellt Gründerteams zusammen und unterstützt diese beim Unternehmensaufbau, hilft bei Online-Marketing-Maßnahmen und IT-Strukturen.

Platz 2 – Team Europe Ventures

team-europe-venturesDas Kerngeschäft von Team Europe Ventures (www.teameurope.net) liegt in der Neugründung von Internet-StartUps. Ferner beteiligt sich Team Europe an viel versprechenden Internet-Unternehmen in frühen Phasen. Team Europe stellt Gründerteams zusammen und unterstützt diese beim Unternehmensaufbau, hilft bei Online-Marketing-Maßnahmen und IT-Strukturen. Team Europe Ventures wird von Berlin aus von den vier Partnern Lukasz Gadowski (Gründer Spreadshirt, Mitgründer StudiVZ), Kolja Hebenstreit (einer der ersten Mitarbeiter bei Spreadshirt, Seed-Investor bei StudiVZ), Pawel Chudzinski (ehemals Greenhill Inc.) sowie Steffen Hoellinger geführt.

Platz 3 – European Founders Fund

effDer European Founders Fund (www.europeanfounders.com) ist ein Venture Capitalist, der von den drei Brüdern Alexander SamwerMarc Samwer und Oliver Samwer geführt wird und in Internet-Gründungen investiert. Das Kapital des EFF rührt unter anderem von den verkauften Gründungen Jamba! und Alando (ein deutscher eBay-Klon) der drei Brüder her, welches nun zum Aufbau deutscher Internetseiten eingesetzt wird, wobei vorwiegend Seiten mit internationalem Proof-of-Concept ins Leben gerufen werden.

Platz 4 – Holtzbrinck Ventures

holtzbrinck-venturesHoltzbrinck Ventures (www.holtzbrinck-ventures.com) beteiligt sich seit 1998 an jungen Unternehmen mit Risikokapital und ist mit über 60 Unternehmensbeteiligungen einer der größten Start-up-Investoren mit Fokus auf Neue Medien. Aktuelle Investitionsschwerpunkte liegen im Bereich Online Networks (Dating, Social Networks, Professional Networks), Media Commerce (Auktionen, Marktplätze, Classifieds, P2P), Entertainment, Information Commerce (Portale, LBS, UGC) und unterstützenden Technologien und Anwendungen.

Platz 5 – eVenture Capital Partners

eventure-capital-partnersDie eVenture Capital Partners GmbH (www.evcpartners.com) ist ein Venture-Capital-Geber aus Hamburg, der durch seinen eVenture Fund investiert. Dessen größter Investor ist die Otto Group, dennoch versteht sich eVenture Capital Partners als konzernunabhängiges Venture-Capital-Unternehmen und nicht als verlängerter Beteiligungsbereich der Otto Group geführt.