HEADZOOM (www.headzoom.com), ein völlig neuer Online-Stellenmarkt speziell für Ingenieure, stellt authentische Video-Interviews mit dem Geschäftsführer und dem unmittelbaren Vorgesetzten konsequent in den Mittelpunkt. Für einen Bewerber sind dies die zentralen Ansprechpartner. Damit verlagert HEADZOOM die Perspektive von der Selbstinszenierung des Unternehmens, wie sie in Recruiting-Videos häufig zu beobachten ist, auf die wirklichen Informationsbedürfnisse des Bewerbers.

Die Interviews werden von erfahrenen Journalisten geführt und thematisieren Aspekte wie Markt, Technologie, Werte, Führungskultur etc. (Gespräch mit dem Geschäftsführer) sowie die Erwartungen an den neuen Mitarbeiter und die Chancen und Freiräume, die ihm gewährt werden (Gespräch mit dem unmittelbar Vorgesetzten).

Die Onlinestellung des neuen Angebots (www.headzoom.com) soll im Oktober erfolgen (Softlaunch-Phase), das Stellenangebot wird sukzessive ausgeweitet (Hardlaunch-Phase). HEADZOOM will Bewerbern damit ein verlässliches und ehrliches Angebot aus allen für sie relevanten, wesentlichen Informationen machen und ihnen zugleich die große Bandbreite potenzieller Arbeitgeber in kleinen und mittleren Unternehmen vor Augen führen. Denn gerade sie können ihren Führungskräften zumeist einen erheblich größeren Entscheidungsspielraum einräumen als Konzerne, genießen jedoch eine deutlich geringere Bekanntheit.

Die Video-Interviews verleihen den Unternehmen ein lebendiges Gesicht und hohe Attraktivität bei Fach- und Führungskräften. Somit unterstützt HEADZOOM Kleinunternehmer und Mittelständler effektiv bei ihrer Aufgabe, qualifizierte Mitarbeiter in ausreichender Zahl zu rekrutieren, und leistet einen wichtigen Beitrag, die aktuelle Situation, die von einem zunehmenden Fachkräftemangel gekennzeichnet ist, nachhaltig zu entschärfen.

Dieser Trend ist alarmierend und wird insbesondere von mittelständischen Unternehmen, die in Deutschland das Rückgrat der Wirtschaft bilden, beklagt. Sie leiden massiv unter den wirtschaftlichen Folgen, wenn eine Zahl wachsender Aufträge mangels Fachpersonal nicht mehr abgearbeitet werden kann. Wachstumspläne werden konterkariert und Marktchancen verspielt, letztlich kann dadurch eine ganze Volkswirtschaft ernsthaft in Gefahr geraten.

Für Bewerber mit einem ingenieurwissenschaftlichen Hintergrund hingegen stellt sich die aktuelle Situation völlig konträr dar, um sie wird eifrig geworben. Wer in Unternehmen eine Top-Position als Fach- oder Führungskraft anstrebt, braucht jedoch ein geschultes Auge für die wachsende Zahl von Recruiting-Videos, mit denen sich Unternehmen präsentieren. Was ist echt und glaubhaft und damit verwertbare Information, was nur geschönt und aufpoliert?

Es ist offensichtlich, dass diese Art der Präsentation ein hohes Risiko einer Fehlentscheidung in sich birgt, die für die Biographie des Bewerbers fatale Folgen haben kann und für das Unternehmen vermeidbare Kosten verursacht. HEADZOOM bietet eine ernstzunehmende Alternative zu diesen Angeboten und verhilft Bewerbern über eine solide und ehrliche Informationsbasis zum beruflichen Erfolg.

Pressekontakt:

Dr. Thomas Reichel

Tel: +49 2066 502154

Fax: +49 2066 468240

E-Mail: tr@headmasters-online.de

 

Dr. Matthias Fricke

Projektmanager dot-pr

dot-gruppe

Erkelenzdamm 59/61

10999 Berlin

 

Tel: +49 30 46 77 66 0

Fax: +49 30 46 77 6629

E-Mail: m.fricke@dot-gruppe.com