rocket-internet

Die Gründerszene Datenbank ist nunmehr knapp zwei Monate alt und wurde seit ihrem Start zum beliebtesten Feature auf Gründerszene. Passend zum neuen Jahrzehnt lohnt es daher, nach den gefragtesten Unternehmen und Investoren der Gründerszene-Leser zu fragen. Die Top-15 unter den Datenbank-Profilen sind die folgenden:

Platz 1 – Rocket Internet

Rocket Internet (www.rocket-internet.de) ist der Inkubator der Jamba-Brüder Marc SamwerOliver Samwer und Alexander Samwer. Das Team aus Berlin widmet sich der Neugründung von Internet-StartUps, wobei zuletzt ein starker Fokus auf Ecommerce-Plattformen lag. Rocket Internet stellt Gründerteams zusammen und unterstützt diese beim Unternehmensaufbau, hilft bei Online-Marketing-Maßnahmen und IT-Strukturen.

Platz 2 – Team Europe Ventures

team-europe-ventures

Das Kerngeschäft von Team Europe Ventures (www.teameurope.net) liegt in der Neugründung von Internet-StartUps. Ferner beteiligt sich Team Europe an viel versprechenden Internet-Unternehmen in frühen Phasen. Team Europe stellt Gründerteams zusammen und unterstützt diese beim Unternehmensaufbau, hilft bei Online-Marketing-Maßnahmen und IT-Strukturen. Team Europe Ventures wird von Berlin aus von den vier Partnern Lukasz Gadowski (Gründer Spreadshirt, Mitgründer StudiVZ), Kolja Hebenstreit (einer der ersten Mitarbeiter bei Spreadshirt, Seed-Investor bei StudiVZ), Pawel Chudzinski (ehemals Greenhill Inc.) sowie Steffen Hoellinger geführt und hält Beteiligungen an 15 Eigengründungen / Lead Investments sowie 40 Co-Investments.

Platz 3 – eDarling

eDarlingeDarling (www.edarling.de) ist eine Partnervermittlung, die auf wissenschaftlich ausgearbeitete Fragebögen setzt, um ein Matching ihrer Nutzer zu ermöglichen. Das im Sommer 2009 gegründete Unternehmen steht somit in Konkurrenz zu zahlreichen Partneragenturen. Mit Hilfe der Rocket Internet GmbH gegründet, ist sie eine indirekte Tochter des European Founders Funds.

Platz 4 – DealStreet

dealstreet

DealStreet (www.dealstreet.de) ist ein Online-Auktionshaus, ähnlich dem Prinzip von Ebay, bei dem Nutzer Gebote für Produkte abgeben, die sie einzeln kaufen. Nach Beendigung der Auktion der Produkte aus dem Technik- und Entertainmentbereich erhält derjenige den Zuschlag, der als letzter ein Gebot eingereicht hat. Die anderen Mitglieder haben die Möglichkeit, auch bei Nicht-Erfolg bei der Bieterrunde den Artikel für den normalen Preis direkt beim Hersteller zu beziehen.

Platz 5 – European Founders Fund

effDer European Founders Fund (www.europeanfounders.com) ist ein Venture Capitalist, der von den drei Brüdern Alexander SamwerMarc Samwer und Oliver Samwer geführt wird und in Internet-Gründungen investiert. Das Kapital des EFF rührt unter anderem von den verkauften Gründungen Jamba! und Alando (ein deutscher eBay-Klon) der drei Brüder her, welches nun zum Aufbau deutscher Internetseiten eingesetzt wird, wobei vorwiegend Seiten mit internationalem Proof-of-Concept ins Leben gerufen werden.

Platz 6 – LadenZeile

ladenzeile-deDas Artikelangebot von über 140 verschiedenen Online-Shops wird auf LadenZeile (www.ladenzeile.de) zusammengeführt. Die Produktpalette reicht von Möbeln über Schmuck bis zu Textilien und Accessoires. Der Nutzer kann die Angebote auf der Webseite sofort bestellen. Die Suche umfasst mehr als eine Million Einzelprodukte aus über 180 Shops.

Platz 7 – KaufDA

kaufda1KaufDA (www.kaufda.de) ist ein Online-Netzwerk für lokale Einkaufsprospekte, das Werbeprospekte im Internet publiziert, sodass Verbraucher sich über aktuelle Angebote lokaler Händler informieren können und keine gedruckten Kataloge mehr benötigen. Mit kaufDA entsteht ein Überblick über Schnäppchen und Angebote der lokalen Händler, die sich vergleichen lassen, also eine Preissuchmaschine für den regionalen Bereich.

Platz 8 – Bettermarks

09122009_bettermarks1Bettermarks (www.bettermarks.com) ist ein interaktives Lernportal für Mathematik. Als Ziel gibt das Unternehmen des Gründertrios Marianne Voigt, Christophe Spéroni und Arndt Kwiatkowski die Steigerung der schulischen Leistungen im Bereich Mathematik an. Unterstützt werden soll aber auch die Vorbereitung der Lehrer durch Multimediaanwendungen um so den Unterricht effektiver zu strukturieren.

Platz 9 – Zalando

zalando1Zalando (www.zalando.de) ist ein Ecommerce-Shop, der sich auf den Verkauf und Versand von Schuhen spezialisiert hat. Zalando bietet Markenschuhe für Damen, Herren und Kinder an, wobei der Versand stets kostenfrei ist. Über den Inkubator Rocket Internet ins Leben gerufen, zählt Zalando zum Ecommerce-Imperium der Samwer-Brüder.

Platz 10 – Brands4Friends

Brands4Friends

Brands4Friends (www.brands4friends.de) ist ein Shopping-Club nach dem Vorbild von Vent Privée, bei dem Nutzer Markenartikel und Lifestyleprodukte zu günstigen Preisen erhalten können, wenn sie in der Brands4Friends-Community angemeldet sind. Mitglied werden kann insbesondere, wer eine Einladung durch ein bestehendes Mitglied erhält.

Platz 11 – Amiando

amiandoDas Unternehmen amiando (www.amiando.com) ist ein Anbieter für Ticket- und Eventorganisation. Mit dem Dienst wird die Abwicklung von Events von der Registrierung über Ticketverkauf und Promotion bis Einlassmanagement in wenigen Schritten organisiert. Im Jahr 2009 erhielt Amiando mehrere Auszeichnungen, darunter den Titel Technologiepionier des Weltwirtschaftsforums.

Platz 12 – Arztplatz

arztplatzArztplatz (www.arztplatz.de) war eine Vergleichsplattform für Patienten auf der Suche nach kostengünstigen Behandlungen. Die Patienten meldeten ihre gewünschte Behandlungform unter arztplatz.de an. Daraufhin ermittelte der Dienst die fünf besten Angebote aus ihrer Datenbank und sandte sie den Nutzern zu. Erst nachdem der Patient persönliche Gespräche mit den Ärzten geführt hat, kann er sich für einen der angebotenen Ärzte entscheiden. Gründerszene berichtete über die wahrscheinliche Abschaltung von Arztplatz.

Platz 13 – Mymuesli

20091029_mymuesliMymuesli (www.mymuesli.com) produziert und vertreibt individuelles Bio-Müsli über das Web. Insgesamt können die Nutzer bei Mymuesli aus 566 Billiarden verschiedenen Kombinationen auswählen und die selbst zusammen gestellten Müsli auch mit anderen Usern teilen. Neben dem Onlinegeschäft vertreibt Mymuesli seit 2009 auch To-Go-Müslis in Restaurants und Cafes, die zunächst nur in Berlin verfügbar sind.

Platz 14 – AdScale

20090911_adscale80x80AdScale (www.adscale.de) ist ein Echtzeit-Marktplatz für Onlinewerbung, auf dem Werbetreibende und Websitebetreiber zusammengebracht werden. Das Unternehmen wurde im September 2007 durch die WHU-Absolventen Klaus von Doemming und Stephan Kern gestartet, die auch heute noch Geschäftsführer sind. AdScale wird zudem vom European Founders Fund und von Holtzbrinck Ventures unterstützt.

Platz 15 – Absolventa

absolventaAbsolventa (www.absolventa.de) ist eine Jobbörse für junge Akademiker und Studenten. Im Gegensatz zu klassischen Vermittlungen wird der Bewerbungsprozess umgedreht: Die Unternehmen bewerben sich bei den Kandidaten. Jährlich vergibt Absolventa in Kooperation mit Akteuren aus der Wirtschaft und nach Maßgabe anderer Nutzer ein „demokratisches“ Stipendium. Das 2007 gegründete Unternehmen sitzt in Berlin.