Discavo Hotelvergleich

Wachsender Wettbewerb bei Hotel-Portalen

Konkurrenz für HRS, Justbook oder Trivago: Epic Companies, der Inkubator der ProSiebenSat.1-Sendergruppe, startet ein Hotelvergleichsportal. Dynamische Karten, die das Umfeld des Hotels anzeigen, und Filteroptionen sollen das Portal Discavo (www.discavo.de) von den Wettbewerbern absetzen – und die Sendergruppe soll für die notwendige Reichweite sorgen. Zukünftig seien weitere Features geplant, die zum einen zusätzliche Informationen bereitstellen und zum anderen den Nutzer „zur Urlaubsplanung inspirieren sollen“. Die Buchung selbst erfolgt bei der Meta-Suchmaschine derweil über Anbieter wie Expedia.de, Booking.com oder Weg.de (das seit kurzem auch zu ProSiebenSat.1 gehört).

Gegründet wurde Discavo von Adrian Graf als CEO, Philipp Hahn als COO und Sven Loth als CTO. Das Trio war zuvor bereits in der Reisebranche tätig. Gemeinsam betrieben sie das Hotelportal Hipaway.com, das im Oktober 2013 seinen Dienst eingestellt hatte. Loth sammelte als CTO bereits bei Home24 Erfahrungen, er stammt also, wie auch die Führungsmannschaft des ProsiebenSat.1-Inkubators, aus dem Umfeld des Samwer-Inkubators Rocket Internet.

Mediale Reichweite als Ass im Ärmel?

Anzeige
Ab morgen ist auch der Werbespot des Hotelbuchungsportals auf den Sendern der Gruppe zu sehen. Auch Konkurrent Justbook hatte sich im Sommer 2012 über einen Mediadeal mit German Media Pool (GMPVC) mehr Reichweite gesichert. Die Reichweite stellt sicherlich einen der Schlüsselfaktoren für den Erfolg der Plattform dar – so dürfte zumindest das Kalkül des Gründungsinkubators ausgesehen haben.

In der Hotelbuchungsbranche hatte es in den vergangenen Monaten mehrere gerichtliche Auseinandersetzungen gegeben. Zuletzt untersagte das Bundeskartellamt im August die zuvor vom Branchenriesen HRS vertraglich mit den Hotels vereinbarten Bestpreisklauseln. Die Klauseln erschwerten kleineren Anbietern, wie dem offensiv dagegen vorgehenden Justbook, die Zusammenarbeit mit den Hotels erheblich.

Neben Discavo wurden unter der Mitwirkung von Epic Companies das Ticketportal Todaytickets, das Fitness-Startup Gymondo, der Tierfutter-Versender Petobel oder der Uhren- und Schmuck-Händler Valmano gestartet.

Bild: © panthermedia.net Harald Richter