Distribusion

Julian Hauck (links) und Johannes Thunert haben Distribusion gegründet

Traveltech, so bezeichnet Distribusion seine Business-Sparte. Das Startup aus Bernau bei Berlin verbindet Fernbus- und Shuttlebusanbieter über ein Distribustionssystem direkt mit Reisebüros, Online-Reiseportalen, Reiseveranstaltern und Mobilitäts-Apps. Busanbieter sollen so Kosten sparen, Reiseanbieter ein größeres Portfolio anbieten können.

Mit seiner Technologie sei „das Unternehmen auf einem guten Weg, den fragmentierten Fernbusmarkt“ überall zu verändern, glaubt Tim He, Principal bei Northzone. Der prominente VC, der auch eine Beteiligung an Spotify hält, hat gemeinsam mit weiteren Investoren wie Creandum, HR Ventures, Bmp und dem Frühphasenfonds Brandenburg in Distribusion investiert. Auch die Business Angel Thomas Döring, Chris Hitchen, Richard Chen, Bo Mattsson und Marc Mogalle sind an der Serie A beteiligt.

Anzeige
Mit der Finanzierung soll die Produkt- und Technologieentwicklung beschleunigt werden und neue Busunternehmen und Vertriebskanäle hinzukommen. Bisher arbeitet Distribusion nach eigenen Angaben mit etwa 60 Fernbusanbietern aus mehr als 25 Ländern und Reisewebseiten mit insgesamt über zehn Millionen Besuchern pro Monat zusammen. Zudem will das Startup in Europa und nach Südamerika sowie Südostasien expandieren. Dazu sei die Verdreifachung der Teams in Berlin und Bonn bis Ende des Jahres geplant.

Gestartet wurde Distribusion von Julian Hauck und Johannes Thunert ursprünglich im B2C-Bereich, mit dem Fernbusreisen-Suchportal Fahrtenfuchs.de. Für den Strategieschwenk zu B2B erhielten sie vor fast genau einem Jahr einen niedrigen siebenstelligen Betrag.

Bild: Distribusion