Doxter

Müller-Verlag erweitert Portale-Portfolio

Die Arzttermine-Plattform Doxter (doxter.de) bekommt frisches Kapital. Eine nach eigenen Angaben „hohe sechsstellige Summe“ fließt in das aus dem Umfeld der Berliner Charité stammende Startup. Das frische Kapital stammt vom Gelbe-Seiten-Verlag Müller Medien. Interessant dabei: Anfang August war die Gruppe einem Bericht zufolge bereits beim Doxter-Wettbewerber Arzttermine.de eingestiegen – und hatte diesem eine Millionenfinanzierung spendiert.

Anzeige
Es ist die zweite Anschlussfinanzierung, die Doxter seit dem Abschluss der ersten Finanzierungsrunde per Crowdinvesting im September 2012 erhalten hat. Dort holten die Berliner die gewünschten 100.000 Euro von über 400 Kleinstinvestoren. Zuvor hatte Idealo-Gründer Martin Sinner in Doxter investiert.

Müller Medien ist neben dem Verzeichnisgeschäft auch in den Bereichen Fernsehen, Rundfunk und Print tätig. Seit 2003 investiert der Müller-Verlag verstärkt in die Digitalwirtschaft, unter anderem in Portale wie Billiger.de, Blauarbeit.de, Taxi.de oder Anwalt.de. Von der so entstandenen Reichweite des Verlags soll nun die Arzttermine-Plattform profitieren.

Bild: © panthermedia.net Wavebreakmedia ltd