Die wichtigsten Tech- und Startup-News der Nacht

Während Europa schläft, läuft die Tech-Branche an der US-Westküste auf Hochtouren.

Dropbox-Hack: Bis zu sieben Millionen Nutzerdaten gestohlen

In einem Post auf Pastebin behaupten Hacker, bis zu sieben Millionen Nutzerprofile von Dropbox gehackt zu haben. Zumindest ein Teil der veröffentlichten Login-Daten soll auch tatsächlich funktionieren. Dropbox behauptet in einer Stellungnahme, nicht gehackt worden zu sein, sondern  sieht das Datenloch bei externen Diensten. [mehr dazu bei Ars Technica]

Anzeige

Snapchat-Leak: Snapsaved bestätigt Hack

Für den Datenklau bei Snapchat soll die Plattform Snapsaved verantwortlich sein. Die Betreiber der Website, auf der Snapchat-Nutzer ihre Bilder speichern konnte, bestätigten, gehackt worden zu sein. [mehr dazu bei The Guardian]

Reddit verliert seinen General Manager

Erik Martin gibt nach sechs Jahren als General Manager bei Reddit seinen Posten ab. Der offizielle Grund für den Rücktritt ist nicht bekannt. Es könnte allerdings daran liegen, dass Martin in New York lebt und das Unternehmen neuerdings verlangt, dass alle Mitarbeiter nach San Francisco ziehen. [mehr dazu bei Re/code]

Google investiert bis zu 500 Millionen in Virtual Reality-Startup

Das Virtual Reality-Startup Magic Leap befindet sich in einer Finanzierungsrunde, bei der Google bis zu 500 Millionen US-Dollar beisteuern soll. Das Unternehmen hat noch kein Produkt auf den Markt und bezeichnet seine Technologie als “Cinematic Reality. [mehr dazu bei VentureBeat]

Ein Blick auf die Startup-Szene in Boston

Die Börsengänge von Hubspot und dem Online-Möbelhändler Wayfair kurbeln die Startup-Szene in Boston an. TechCrunch hat sich die Community und die Unternehmen, die in der Stadt entstehen, näher angesehen. [mehr dazu bei TechCrunch]

Bild:  Namensnennung Bestimmte Rechte vorbehalten von ilamont.com

Was geschah, während du schliefst?

Erfahre es per E-Mail morgens zum Frühstück.