Immer mehr Menschen kaufen ihre Waren online, der E-Commerce-Markt wächst und wächst. Das macht ihn weiterhin interessant. Was aber, wenn man dieses Potential gerne nutzen möchte, aber nicht über das nötige Know-how verfügt? Nicht bei jedem standen Online-Marketing und E-Commerce auf dem Lehrplan.

Genau dafür gibt es auch für Berufstätige zahlreiche Möglichkeiten, um sich die gewünschten Fähigkeiten nebenher anzueignen. Viele dieser Weiterbildungs-Angebote können sogar staatlich gefördert werden, zum Beispiel durch die Bildungsprämiedie verschiedenen Förderungen der Bundesländer und den Berufsförderungsdienst der Bundeswehr.

Anzeige
Private Anbieter lassen ihre Bildungsangebote und Abschlüsse teils staatlich oder von Akkreditierungsagenturen zertifizieren. Das Bundesinstitut für Berufliche Weiterbildung hat außerdem einen Leitfaden herausgebracht, wie man sich über die Qualität von Angeboten privater Anbieter klar werden kann.

Wir haben einmal einige Weiterbildungsangebote in den Bereichen E-Commerce und Online-Marketing zusammengestellt und erklären, für wen der jeweilige Kurs geeignet ist und wie lange die Weiterbildung dauert. Alle Kurse sind berufsbegleitend per Fernstudium zu absolvieren. Bei einigen gibt es einzelne Termine mit Anwesenheitspflicht.

An der NHAD können sich Gründer, Quereinsteiger und erfahrene (offline) Marketing Manager per Fernstudium Wissen zu Themen wie Affiliates, SEA, SEO oder Newsletter-Erstellung aneignen. Die Abschluss-Prüfung erfolgt online. Voraussetzung ist die Einsendung der Hausaufgaben. Das Studientempo kann jeder selbst bestimmen. Fünf Jahre lang kann man die persönliche Betreuung eines Dozenten in Anspruch nehmen. Es gibt außerdem einen Online-Campus, wo man sich mit anderen Studenten austauschen kann. Der Studiengang ist geprüft durch die Staatliche Zentralstelle für Fernstudien.

Zwölf Monate lang hat man bei diesem Online-Kurs nach Angaben des Anbieters jederzeit Zugriff auf alle Materialen, die man nach eigenem Tempo abarbeiten kann. Nach jeder Lektion gibt es eine Multiple-Choice-Prüfung. Der Kurs wurde von Jörg Krüger und Julian Kleinknecht erstellt, die selbst aus der Praxis kommen. Krüger ist Autor des Buches Conversion Boosting mit Website Testing. Der Kurs richtet sich an Menschen, die im Bereich Online-Marketing, Conversion-Optimierung und Website-Testing schon (berufliche) Erfahrung haben. Der Kurs ist allerdings nicht unabhängig akkreditiert oder zugelassen, die Zertifizierung erfolgt nur durch den Anbieter.

„Spartup-Professor“ Tobias Kollmann leitet diesen Kurs. Laut Business Punk (Ausgabe 02/2014) zählt er als Forscher, Ausbilder, Berater, Experte, Investor und politisch Engagierter zu den 50 wichtigsten Köpfen der deutschen Internet-Szene. Der Kurs setzt sich aus einem Präsenztag zu Beginn, Videoaufnahmen, Podcasts, Online-Betreuung, Online-Tutorials und einer Präsenz-Abschlussprüfung zusammen. Inhaltlich werden die Grundlagen elektronischer Geschäftsmodelle und -prozesse besprochen.

Laut Webseite will diese Fortbildung Fähigkeiten und Kenntnisse vermitteln, mit denen man für die Arbeit im Online-Marketing und E-Commerce gewappnet ist. Er ist für Menschen ohne tiefere Vorkenntnisse geeignet. Der Studiengang ist geprüft durch die Staatliche Zentralstelle für Fernstudien. Das Abschluss-Zertifikat wird von einer unabhängigen Prüfungsinstitution (AKOMM) übernommen.

Für diesen Fernlehrgang sollten kaufmännische Grundkenntnisse zum Beispiel durch Berufserfahrung im Handel, Dienstleistung oder IT-Branche vorhanden sein. Die Lektionen können innerhalb von maximal 18 Monaten gelernt und bearbeitet werden. In dieser Zeit stehen Dozenten zur Beratung zur Verfügung, auch einen Online-Campus bieten die Fernschulen jeweils. Während der Studienzeit finden zwei zweitägige Seminare statt. Bei allen Anbietern kann man den Kurs in den ersten vier Wochen kostenlos abbrechen.

Vorkenntnisse in Sachen Online-Marketing sind auch in diesem Fernlehrgang erforderlich. Inhalte sind die klassischen und neuen Gebiete des Online Marketing und Hintergrundwissen im Preismanagement, Onlinerecht und Datenschutz. Der Kurs bietet Online-Konferenzen, Sprechstunden und Hausaufgabenbetreuung durch Fachdozenten. Auch hier gibt es einen Online-Campus und einen zeitlich unbeschränkten Zugriff auf alle Materialen. Die Vorlesungen finden dienstags und donnerstags am Nachmittag beziehungsweise Abend per Videokonferenz statt und können nachträglich angesehen werden. Zu jedem Modul können optional zur Vertiefung Workshops an der HSB Leipzig besucht werden.

Dieses Fortbildungs-Angebot ist das außergewöhnlichste, teuerste und wohl auch intensivste der hier vorgestellten: Zu den drei Schwerpunkten Digitalisierung, Design Thinking und Transformation werden je ein Online- und ein Präsenz-Modul durchgeführt. Die Seminare finden sowohl in Potsdam als auch im Silicon Valley statt. Inhaltlich geht es um Technologien, Managementfähigkeiten und unternehmerische Denkweisen. Das Abschluss-Zertifikat wird vom HPI und dem Stanford Center for Professional Development ausgestellt.

 Bild: Gettyimages / CaiaImage

Anzeige: Ihr wollt eine professionelle Bewerbung, mit der ihr aus der Masse herausstecht? Dann nutzt den Gründerszene Bewerbungsservice, den wir in Kooperation mit Dein-Lebenslauf.com anbieten!