e-commerce-tv-werbebudget-2014

Die großen TV-Werber im E-Commerce

„Ich bin dann mal Weg.de.“ „Hier check’ ich alles.“ Oder „Hotel? Trivago.“ – Selbst der Gelegenheits-Fernsehzuschauer dürfte eine Ahnung davon bekommen haben, welcher Online-Player im vergangenen Jahr viel Geld für die TV-Karriere in die Hand nahm. Die Medien-Analysten von XAD Services haben für Gründerszene einen genaueren Blick auf die Fernseh-Ausgaben verschiedener deutscher E-Commerce-Unternehmen geworfen und die Ergebnisse in einer Infografik aufbereitet.

Anzeige
30 Prozent der TV-Werbeausgaben im Bereich E-Commerce wurden demnach 2014 von nur zehn Unternehmen getätigt. Und unter diesen befinden sich auffallend viele Reise- und Preisvergleichsanbieter. Den Thron der Top-Werber besetzt allerdings Amazon. Mit über 100,3 Millionen Euro Brutto-Media-Ausgaben und 15.000 Ausstrahlungen führt der Großkonzern laut XAD die Rangliste an. Der zweite Platz geht an das Vergleichsportal Check24, mit immerhin noch 70,4 Millionen Euro an Ausgaben und 23.600 Ausstrahlungen. Dicht dahinter folgt das Reiseportal Trivago.

Die Ranglisten-Zweiten und -Dritten unterscheiden sich vom Erstplatzierten XAD zufolge erheblich in der Werbestrategie: So zahle Amazon im Durchschnitt 6.700 Euro pro Ausstrahlung, während Check24 mit 3.000 Euro und Trivago mit 3.300 Euro weniger als die Hälfte pro Ausstrahlung zahlen. Die Startups der Liste werben mit Kanälen wie Sixx, DMAX oder Sport1 auch häufiger auf kostengünstigeren Spartensendern.

Deutsche E-Commerce Unternehmen TV-Werbebudget

Bild: © panthermedia.net / James Steidl