Die Bonagora-Gründer Tobias Meisel, Goran Buvac und Justin Scull

Bekannte Investoren finanzieren die Berliner Großhandelsplattform Bonagora. Das B2B-Startup erhält in der Serie A 3,5 Millionen US-Dollar, unter anderem vom Frühphasen-VC Earlybird, der die Runde anführt. Außerdem investieren die bestehenden Geldgeber Vogel Ventures, Makers.do sowie Business-Angel Michael Brehm und Ebay-Geschäftsführer Stephan Zoll.

Bonagora will die Verkaufswege in der Home-and-Living-Branche effizienter machen. Der Beschaffungsprozess zwischen Groß- und Einzelhandel soll mit der eigens entwickelten Softwareplattform optimiert werden: Über sie könne der gesamte Prozesse abgewickelt werden, wirbt Bonagora – über mehrere Kanäle hinweg und rein digital. Nach eigenen Angaben wurden über die Plattform seit der Einführung im Juli 2015 bereits mehrere Millionen Dollar umgesetzt.

Anzeige
Mit einer App sollen Verkäufer außerdem Bestellungen auf Messen, in Ausstellungsräumen und im Außendienst erfassen können – und so einen besseren Überblick behalten. Das Startup unterhält einen Online-Marktplatz für Einkäufer und Verkäufer. Für Einkäufer gibt es ein integriertes Bestell-Management, das den Status der Bestellungen bei unterschiedlichen Zulieferern anzeigt. Produktdaten können heruntergeladen und in die jeweiligen Shopsysteme importiert werden.

„Der Bereich E-Commerce boomt nach wie vor. Nachdem der Fokus zunächst eher auf den Endkunden lag, gehen jetzt immer mehr innovative Startups auch auf die B2B-Seite ein“, so Earlybird-Mitgründer und Partner Christian Nagel. „Die Home-and-Living-Branche ist besonders vielversprechend.“

Im Januar 2014 wurde Bonagora von Goran BuvacJustin Scull und Tobias Meisel gegründet. Geschäftsführer Buvac will mit dem Kapital nun expandieren. „Wir bedienen bereits Kunden in den USA und Europa und haben letzten Monat ein Büro in New York eröffnet, um die Marketing- und Verkaufsaktivitäten in Nord- und Südamerika auszubauen“, sagt er. „In der zweiten Jahreshälfte 2016 wollen wir unser Geschäft auch auf den asiatischen Markt ausdehnen.“

Bild: Bonagora