Ecosummit, 2012, Veranstaltung, Konferenz

Ökologisch, praktisch, gut? Gibt’s das auch in der Startup-Szene? Auf jeden Fall. Auf der internationalen Fachkonferenz Ecosummit im März versammeln sich Gründer, Manager und Investoren in Berlin um das Thema der grünen Ökonomie zu diskutieren.

Ecosummit 2012: Eine internationale Konferenz für Smart-Green-Business

Ökologisch denken und leben, ist mittlerweile fast schon Pflichtprogramm. Klar, dass das nicht nur für Einzelpersonen gilt, sondern auch für Unternehmen immer wichtiger wird. Dem Thema der grünen Ökonomie widmet sich die Ecosummit in diesem Jahr bereits zum dritten Mal. Nachhaltigkeit und die Optimierung von Produkten und Dienstleistungen ist weiterhin ein wichtiges Ziel der teilnehmenden Unternehmen. Auf der ECO12 geht es außerdem um Themen wie erneuerbare Energien, Elektromobilität, Smart-Green-City und Venture-Capital.

Unter dem Motto “Smart-Green-Innovation” treffen sich in diesem Jahr rund 400 Investoren und Manager aus Startups, Konzernen und Energieversorgern im Berliner Radialsystem am 22. und 23. März. Mit dabei sind Unternehmen, die dem Gründerszene-Leser im ersten Moment vielleicht nicht viel sagen, die aber ganz klar “green business” betreiben. Das sind unter anderem AvocadoStore, SolarFuel, WeSustain oder Greenpocket.

Jan Michael Hess, Gründer des Ecosummit, freut sich über die Entwicklung in den letzten Monaten: “ECO12 ist auf einem sehr guten Weg, das führende Innovationsforum für Smart-Green-Business in Europa zu werden. Wir haben ein Netzwerk aus 20 Sponsoren, 18 Partnern, 43 Rednern und 48 Juroren zusammengeführt, das in den verbleibenden sechs Wochen bis zum Event noch wachsen wird.”

Ecosummit 2012: Vorträge, Ecosummit Award Verleihung und Party in Berlin

Zwar geht die Konferenz nur zwei Tage, aber vollgepackt ist sie mit Vorträgen für eine ganze Woche. Wer nichts verpassen will, darf kein Langschläfer sein. Los geht es immer schon um acht Uhr. Dann kommen eine Menge Fachvorträge, unter anderem von Alexander von Frankenberg vom High-Tech Gründerfonds, im 15 bis 20 Minutentakt. Da die eigentlich geplanten Pausen für’s Networking nicht so lang sind, sollte man schon vorher wissen, mit wem man in Kontakt treten will oder gleich einen gefüllten Terminkalender mit Ansprechpartnern dabei haben.

Weil natürlich besondere Leistung und neue Ideen mit dem grünen Daumen eine Auszeichnung verdienen, gibt es auch noch die Verleihung des Ecosummit Award mit anschließender Party am ersten Abend. Mittlerweile sind 30 Startups aus sechs Ländern nominiert. Wer jetzt denkt, dass auch er mit seinem Startup dabei sein will, kann sich noch bis 1. März bewerben. Bis dahin kann man ebenfalls für das beste grüne Startup via Facebook voten. Wer also noch als Nominierter dabei sein will, sollte sich schleunigst bewerben.

Die drei meist gewählten Startups des Uservotings erhalten eine Einladung zur Konferenz und können dort gleich wichtige Kontakte knüpfen. Natürlich gibt es aber auch eine Fachjury. Die drei besten Startups der Juryentscheidung werden am Abend verkündet und teilen sich ein Preisgeld von insgesamt 15.000 Euro. Mitmachen lohnt sich also definitiv.

Wen Nachhaltigkeit und die grüne Ökonomie interessieren, sollte die Konferenz nicht verpassen. Weil aber 990 Euro Ticketpreis ganz schön viel sind, gibt es ein Ticket für einen Gründerszene-Leser zu gewinnen.

Gründerszene Gewinnspiel: Ein Freiticket für die gesamte Konferenz

Wer das Freiticket im Wert von 990 Euro für den Ecosummit 2012 gewinnen möchte, schreibt bis zum 14. Februar 2012 um 18 Uhr einen Kommentar unter diesen Artikel mit einer kurzen Begründung, weshalb er der oder die Richtige ist. Der Gewinner oder die Gewinnerin wird dann am Mittwoch benachrichtigt.

Veranstaltungsinformationen

  • Ort: Radialsystem V, Holzmarktstr. 33, 10243 Berlin
  • Datum: Donnerstag 22. und Freitag 23. März 2012
  • Eintritt: 990 Euro

Das vollständige Programm sowie Informationen zum Event und zur Anmeldung gibt es auf der Veranstaltungsseite.