eelusion eevo convotis

eelusion eevo convotis

15 Mitarbeiter müssen bei Eelusion gehen

Der Spieleentwickler Eelusion Game Studios (www.eelusion.com) wird von seinem Hauptinvestor, der Frankfurter IT-Unternehmensgruppe Convotis, übernommen. Eelusion wurde im Januar 2012 in Berlin gegründet und bekam Mai 2012 1,7 Millionen US-Dollar als Seed-Finanzierung.

Anzeige
Convotis möchte durch die Übernahme die Entwicklung für mobile Endgeräte ausbauen. Nach dem Verkauf soll sich Eelusion neu ausrichten und „vor allem auf B2B-Lösungen fokussieren, die ortsbasierte Dienste und Augmented Reality integrieren“.

„Eelusion hat sich in der Vergangenheit darauf konzentriert, innovative Spielkonzepte zu entwickeln und aktuelle Technologie-Trends zu kombinieren“, erklärt der bisherige CEO Guillaume Vaslin. Nun soll der zweite Bereich, ortsbasierte Dienste und Angebote für Unternehmen, ausgebaut werden.

Nach der Akquisition übernimmt CFO Jürgen Lange die Geschäftsführung. Die drei weiteren Mitgründer, Guillaume Vaslin, Stephan Schoenen und Tim Hufermann, verlassen die Geschäftsführung und werden künftig nur noch als Berater tätig sein.

Das Berliner Büro wurde bereits Mitte Januar geschlossen, die 15 Mitarbeiter mussten das Unternehmen verlassen.

Bild: Screenshot Eevoo-Trailer