Hallo Gründungsinteressierte,

frisch aus dem 34 Grad warmen Urlaub hier meine persönliche Zusammenfassung der Woche! Die überraschendste Entwicklung dieser Tage war wohl die Einstellung des Hauptprodukts der 6Wunderkinder: Wunderkit wird es nicht aus seiner Beta schaffen, stattdessen werkelt das Team aus Berlin nun an der Fortsetzung seiner To-Do-App Wunderlist. Daneben machte auch DailyDeal von sich reden, bei dem Gesellschafter Google durchgriff und eine größere Zahl an Entlassungen vornahm. Gleichzeitig nehmen beim Couponing-Wettbewerber Groupon die Mitgründer Thorsten Schröppe und Sebastian Schmidt ihren Hut.

Doch es gab nicht nur Kritisches – auch Finanzierungen waren in dieser Woche auf der Habenseite. So nahm etwa Brille24 zwölf Millionen Euro für seine Expansion auf, finanzierte J.P. Morgan die Samwer-Gründung Lazada und Klaus Hommels, Index Ventures und Greylock Partners bestückten Snappli mit Kapital. Im politischen Bereich werkeln derweil gleich mehrere Parteien an einer Interessenvertretung für Startups. Für viele dürfte auch das Interview mit Badoo-Gründer Andrey Andreev interessant gewesen sein – Hand auf’s Herz: wer hat dort schon geflirtet? :-)

Diese Woche startet nun mit einer wichtigen Personalie von Gründerszenes Mutter Vertical Media: Ab sofort wird uns André Lange als weiterer Geschäftsführer mit Fokus auf Produkt und Content verstärken. André war lange Zeit bei Axel Springer tätig und werkelte zuletzt an den Geschicken des Potsdamer Video-Syndication-Startups Castaclip. Daneben geht es in meiner Kolumne diese Woche darum, dass ich Deutschlands Internetszene für overhyped halte und mir ein Umdenken wünsche. Diskutiert dort und unter den anderen Artikeln doch mit!

Arbeitsanfangs-Gruß

Joel