Einhorn-Mitgründer Philip Siefer

Wenn ein Startup derzeit für Wirbel sorgt, dann ist es Einhorn, Vertreiber von nachhaltig und fair produzierten Kondomen. Erst vor einigen Monaten wurde eine einstweilige Verfügung gegen das Social-Startup verhängt: Es hatte damit geworben, „das weltweit erste nachhaltige Kondom“ auf den Markt bringen zu wollen – ein Konkurrent aus Köln fand das gar nicht lustig.

Unbekümmert hüpfen die beiden Gründer Philip Siefer und Waldemar Zeiler aber weiter durch die deutsche Startup-Szene – und nehmen scheinbar jede Möglichkeit mit, im Fernsehen aufzutreten. Gerade diese Woche war das Duo bei „Die Höhle der Löwen“, ein Investment gab es aber nicht. Auch beim ZDF-Klon „Kampf der Startups“ war das Berliner Startup dabei.

Anzeige
Die ganze audio-visuelle Aufmerksamkeit ist Siefer und Zeiler offenbar zu Kopf gestiegen: Denn ab heute will das Gründerteam jede Woche eine Episode ihrer eigenen Sendung veröffentlichen. Und das sogar auf ihrem eigenen Kanal – Einhorny TV – und auf YouTube.

Die Storyline der Show? Die Suche nach einem CEO für Einhorn. Der Grund: Siefer und Zeiler wollen sich mehr um Herzensangelegenheiten kümmern. Außerdem streite man sich, heißt es in einem Blogpost vom Unternehmen. Ein CEO soll als „Gleitmittel“ fungieren.

Sogar eine Job-Anzeige gibt es. Auf Stepstone findet sich eine ausführliche Beschreibung, was von dem (oder der) neuen Chef(in) erwartet wird. Zum Beispiel: Der neue CEO soll laut Ad am besten eine Mischung aus Rocket-Mastermind Oliver Samwer, Mikrokredit-Erfinder und Nobelpreisträger Mohammed Yunus und Talkshow-Göttin Oprah Winfrey sein. Ein extra Bonus für Bewerber: Unlimitierte Kondomnutzung für den persönlichen Bedarf. Wenn das nicht überzeugt.

Obwohl der Trailer Spaß macht, ist die erste Episode ein wenig enttäuschend. Es passiert nicht viel, kein potentieller Kandidat taucht auf, die Witze bleiben aus. Wir sind trotzdem schon mal auf die nächsten Folgen gespannt. Denn: Laut Siefers sollen auch Szene-Köpfe wie Ex-Rocket-Mann Finn HänselOutfittery-Gründerin Anna Alex oder Point-Nine-Capital-Mann Mathias Ockenfels in der Serie auftreten.

Reality-Trash-TV aus der Startup-Welt? Warum eigentlich nicht.

Immer donnerstags um 12 Uhr mittags soll eine neue Folge erscheinen. Hier das erste Video:

Bild: Screenshot Trailer