Die wichtigsten Tech- und Startup-News des Wochenendes

Während Europa schläft, läuft die Tech-Branche an der US-Westküste auf Hochtouren.

Frustrierter Entwickler: Das abrupte Ende von Flappy Bird

 

50 Millionen Downloads und einen täglichen Umsatz von rund 50.000 US-Dollar durch In-App-Advertising generierte Dong Nguyen mit seiner App „Flappy Bird“. Der Vietnamese war jedoch von dem Erfolg so überwältigt, dass er das Game aus dem App Store und Google Play Store entfernte. „Flappy Bird“ war bereits seit Mai 2013 erhältlich, der Hype ging allerdings erst in den vergangenen Wochen los.  [mehr dazu bei Forbes]

 

Anzeige

Yahoo setzt auf Yelp-Daten

Um die Suche nach lokalen Geschäftsdaten zu verbessern, hat Yahoo eine Partnerschaft mit Yelp abgeschlossen. Der Konzern bestätigte die Zusammenarbeit noch nicht. Wie der Deal aussehen wird, soll in den nächsten Wochen bekannt gegeben werden. [mehr dazu bei Wall Street Journal]

Quora startet Werbevermarktung im nächsten Jahr

Seit Juni 2010 ist das Frage-Antwort-Portal Quora online. Bisher haben sich die Betreiber keine Mühe gemacht, den Traffic zu monetarisieren. Der Business Manager Marc Bodnick kündigt an, ab 2015 Werbung zwischen den Antworten zu schalten. Quora kommuniziert keine offiziellen Zugriffszahlen, laut Comscore hatte die Website im Dezember 1,15 Millionen Unique Visitors. [mehr dazu bei New York Times]

GoPro geht an die Börse

GoPro, Hersteller der beliebten, gleichnamigen Sportkamera, geht an die Börse. Das Unternehmen verkündete am Freitag, den Prozess eingeleitet zu haben. Schätzungen zufolge hat GoPro im vergangenem Jahr einen Umsatz von mehr als einer Milliarde US-Dollar erreicht. [mehr dazu bei Business Week]

Verhafteter Bitcoin-Unternehmer im Porträt

Wer ist Charlie Shrem, der 24-jährige BitInstant-Gründer, der vergangene Woche wegen Geldwäsche verhaftet wurde? The Verge porträtiert den Bitcoin-Unternehmer, der ein exzentrisches Leben geführt haben soll und analysiert, was der Fall für die Zukunft der virtuellen Währung bedeutet. [mehr dazu bei The Verge]

Bild: Screenshot

Was geschah, während du schliefst?

Erfahre es per E-Mail morgens zum Frühstück.