Ein Beitrag von Birthe Ziegler, Redakteurin bei Online Marketing Rockstars.

Pin­te­rest ist kein sozia­les Netz­werk, son­dern eine visu­elle Such­ma­schine – wie Deutschland-Chef Jan Hon­sel erklärt. Zwei Drit­tel aller gepinn­ten Inhalte sol­len von Unternehmens-Webseiten stam­men, was die Platt­form für Wer­be­trei­bende inter­es­sant macht. Grund genug, um sich anzu­schauen, wer die einflussreichsten deut­schen Pin­ner sind und wel­che The­men beson­ders gut funk­tio­nie­ren. Außer­dem nutzen auch einige Unter­neh­men Pin­te­rest hier­zu­lande bereits erfolg­reich.

Anzeige
Die Nut­zer­zah­len von Pin­te­rest, für das weltweit mittlerweile über 500 Angestellte arbeiten, stei­gen. In Deutsch­land habe sich die Zahl der Pin­ner im letz­ten Jahr mehr als ver­dop­pelt, so Pin­te­rest gegen­über Online Mar­ke­ting Rock­stars. Eine kon­krete Angabe woll­te das Unternehmen aber nicht machen. Laut ComS­core gab es im August letz­ten Jah­res 2,1 Mil­lio­nen deut­sche Pinterest-Nutzer. Es ist also anzu­neh­men, dass die aktu­elle Nut­zer­zahl bei vier Mil­lio­nen liegt – eine beacht­li­che Zahl poten­zi­el­ler Wer­be­kon­tak­te auf einer Platt­form, die zum gro­ßen Teil aus Emp­feh­lun­gen von Kon­sum­ar­ti­keln besteht.

Die Top Ten der größ­ten Pinner in Deutschland:

Platz 10 – Nata­lie (89.000 Follower)

Bei Platz 10 haben wir ein biss­chen geschum­melt. Nata­lie kommt nicht aus Deutsch­land, son­dern aus Zürich – aber das las­sen wir gel­ten. Die Schwei­ze­rin pro­mo­tet wie viele andere Pinterest-User ihren pri­va­ten Blog auf der Platt­form. Ihre 89.000 Fol­lo­wer ver­sorgt Nata­lie regel­mä­ßig mit Bas­tel­ideen für Kin­der. Wäh­rend alle ande­ren Pin­ner in die­sem Ran­king Pinn­wände zu ver­schie­de­nen The­men haben, dreht sich bei Nata­lie alles ums Basteln.

(Screenshot vom Pinterest-Profil von Natalie)

Platz 9 – Eric Aerts (165.000 Follower)

Auf Platz 9 findet sich mit 165.000 Fol­lo­wern einer der weni­gen reich­wei­ten­star­ken männ­li­chen Pin­ner die­ses Ran­kings. Eric Aerts ist ein in Ber­lin leben­der Hol­län­der und Eis ist sein Busi­ness. Er hat 1994 Swirl’s Ice Cream/Hap­pi­ness Sta­tion mit­ge­grün­det und im Jahr 2000 an Uni­le­ver (Lang­nese) ver­kauft. Bei Pin­te­rest befüllt er ent­spre­chend Pinn­wände mit Bil­dern von Eis­creme, Ben & Jerry’s, Eis­ver­pa­ckun­gen und Restau­rants. Außer­dem hat er ein „classic“-Board mit alten Bil­dern von Musi­kern und Schau­spie­lern und er beschäf­tigt sich mit den The­men Autos, Design, Wer­bung und Kaffee.

(Screenshot von der Pinnwand Ice Cream / Scream von Eric Aerts)

Platz 8 – Anne Thom­sen (256.000 Follower)

Ursprüng­lich kommt sie aus der Nähe von Kopen­ha­gen, derzeit lebt Anne Thom­sen in Ber­lin. Sie gehört eben­falls zu den „Heavy Pin­nern“ mit gro­ßer Reich­weite – ihr fol­gen 256.000 Per­so­nen auf Pin­te­rest. Viele ihrer Pinn­wände grei­fen die The­men Foto­gra­fie und Food auf, aber man fin­det auch Boards über Hunde, Spiel­zeuge und Kar­ne­val. Annes Pinn­wand „Zitrone Limone“ ent­hält 781 Pins.

(Screenshot von der Pinnwand Zitrone Limone von Anne Thomsen)

Platz 7 – Char­lotte (269.000 Follower)

Mit 269.000 Fol­lo­wern hat es Char­lotte auf Platz 7 des Ran­kings geschafft. Die Ber­li­ner Mode­blog­ge­rin inter­es­siert sich neben Fashion und Beauty auch für Foto­gra­fie und Essen. Der Groß­teil ihrer Boards dreht sich aber rund ums Thema Mode. Die Pins ver­lin­ken auf ihren eige­nen Blog und erin­nern an Por­tale wie Style­fruits. Im Gegen­satz zu vie­len ande­ren Pin­nern benennt Char­lotte ihre Pinn­wände the­ma­tisch geord­net nach die­sem Mus­ter: „Fashion Inspi­ra­tion: Neon“, „Fashion Inspi­ra­tion: Stri­pes“ oder „Fashion Inspi­ra­tion: Glit­ter“. Ihre Food-Boards begin­nen mit „Stay­ing Healthy“ und allen Pinn­wän­den zu Ein­rich­tungs­bil­dern ist das Wort „Inte­rior“ vorangestellt.

(Screenshot eines Pins von  Charlotte )

Platz 6 – Schnit­ten­fit­tig (286.000 Follower)

Der Name „Schnit­ten­fit­tig“ gibt kei­nen Hin­weis auf das Geschlecht die­ses Pinterest-Users. Er beschreibt sich als Desi­gner und Maker mit Lei­den­schaft für Hand­werks­kunst und Natur, was sich auf den Pinn­wän­den wider­spie­gelt. Es gibt Boards wie „indigo“, „cera­mics“, „inno­va­tions“ und „flo­ra­lia“. Eine wei­tere Pas­sion ist unschwer auf den Boards zu erken­nen – Jack Rus­sel Ter­rier. Schnit­ten­fit­tig hat 286.000 Follower.

(Screenshot von dem Pinterest-Profil von  Schnittenfittig)

Platz 5 – Aliza (320.000 Follower)

In der Pro­fil­be­schrei­bung von Aliza heißt es: „ich mag: (SONNE)nschein(!!), lachen =), (tag-)träumen★,… Mode, Süßig­kei­ten(!), backen, dis­ney, tan­zen, rei­sen, (my mauzi),.♡.“ Mit 320.000 Fol­lo­wern belegt Aliza in die­sem Ran­king Platz 5. Einige der The­men, mit denen sie sich bei Pin­te­rest beschäf­tigt, sind Fin­ger­nä­gel, Fri­su­ren, Hoch­zeit, Tat­toos, Car­toons, Do-It-Yourself-Dinge und Cupcakes.

(Screenshot von der Pinnwand  Cartooncharakters + Figuren von Aliza)

Platz 4 – Diana Gun­de­lach (344.000 Follower)

Diana Gun­de­lach hat auf Pin­te­rest bis­her 477 Pinn­wände erstellt und ist damit die Pin­ne­rin mit den meis­ten Pinn­wän­den in die­sem Ran­king. Es gibt kaum ein Thema, dem sich Diana nicht gewid­met hat. Neben vie­len Mode-, Design- und Food-Pinnwänden fin­det man bei ihr auch Boards über Pro­mis wie Guido Maria Kret­sch­mer, Mar­lene Diet­rich und Con­chita Wurst. Außer­dem bezeich­nend für viele ihrer Pinn­wände: visual State­ments (Bil­der mit einem Spruch). Ihr fol­gen 344.000 Fol­lo­wer auf der Plattform.

(Screenshot von dem Pinterest-Profil von Diana Gundelach)

Platz 3 – Byal­ber­tine (615.000 Follower)

Mit 615.000 Fol­lo­wern geht Platz 3 der deut­schen Top-Pin­ner an Byal­ber­tine. Ihre Pinn­wand „Green & Healthy Daily“ ent­hält 60.000 Pins und ist damit das größte Pinterest-Board im Ran­king. Die Pin­ne­rin ruft zur akti­ven Mit­ge­stal­tung der Pinn­wand auf, das heißt, ande­re User können das Gemeinschafts-Board nach Freischaltung durch Byaltertine bearbeiten. Die Pinn­wand soll übri­gens auf den gleich­na­mi­gen, eng­lisch­spra­chi­gen Blog der Pin­ne­rin auf­merk­sam machen, auf dem viele Affiliate-Links zu Food-Büchern und ande­ren Pro­duk­ten plat­ziert sind.

(Screenshot von der Pinnwand Green & Healthy Daily von byalbertine)

Platz 2 – Agus­tina And­reo­letti (715.000 Follower)

Die argen­ti­ni­sche Inter­ac­tive und Visual Desi­gne­rin Agus­tina And­reo­letti lebt in Köln. Bei Pin­te­rest fol­gen ihr 715.000 Per­so­nen. Ihre größ­ten Pinn­wände mit jeweils über 2.000 Pins hei­ßen „eat / savoury“, „eat / sweet“ und „home“. Neben Essens- und Ein­rich­tungs­the­men gestal­tet Agus­tina unter ande­rem Pinn­wände zu Mode, Taschen, Schmuck, hand­ge­mach­ten Din­gen, Illus­tra­tio­nen und Prints. Die Bil­der haben einen ähn­li­chen Stil, wodurch die Pinn­wände sehr orga­nisch wirken.

(Screenshot von dem Pinterest-Profil von Agustina Andreoletti)

Platz 1 – Patrick Wel­ker (748.000 Follower)

Patrick Wel­ker aus Ber­lin ist aus­ge­bil­de­ter Ton­in­ge­nieur, Pod­cas­ter und Tech-Blogger. Er arbei­tet außerdem als selbst­stän­di­ger Gra­fik­de­si­gner, stu­diert Anglis­tik und deut­sche Phi­lo­lo­gie, inter­es­siert sich für Design und hat auf Pin­te­rest bis heute 28.000 Pins auf 51 Pinn­wän­den geteilt. Mit 748.000 Fol­lo­wern ist Patrick Deutsch­lands erfolg­reichs­ter Pin­ner. The­ma­tisch sind die Boards bunt gemischt: Es gibt Bil­der zu Gad­gets, Möbeln, Foto­gra­fie, Archi­tek­tur, Tat­toos und Pin-up Girls. Seine größte Pinn­wand (9.700 Pins) zeigt haupt­säch­lich Frau­en­mode und –acces­soires. Auf dem Board „Rocke­tINK“ (573.000 Fol­lo­wer) teilt er die Gra­fi­ken sei­nes eige­nen Blogs, die sich rund um Apple-Produkte und Soft­ware drehen.

(Screenshot von der Pinnwand RocketINK von Patrick Welker)

Unternehmen und Pinterest

Mitt­ler­weile gibt es auch in Deutsch­land viele Unter­neh­men, die erfolg­rei­ches Con­tent-Mar­ke­ting auf ihren eige­nen Pinterest-Accounts betrei­ben. Essen & Trin­ken fin­det unter den zahl­rei­chen Foo­dies bei Pin­te­rest viele Anhän­ger: 497.000 Fol­lo­wer kann das Maga­zin vor­wei­sen. Im sel­ben Bereich spie­len außer­dem noch Maggi (381.000 Fol­lo­wer) und Dr. Oet­ker (114.000 Fol­lo­wer) ganz oben mit.

Im E-Commerce-Bereich sind es nicht etwa Platz­hir­sche wie Otto und Zalando, die viele Pinterest-Follower haben (Otto: 850 Fol­lo­wer / Zalando: 3.800 Fol­lo­wer), son­dern das Ren­nen macht hier Mytheresa.com. Dem Luxus-Fashion-Shop fol­gen 348.000 Per­so­nen bei Pin­te­rest. Wei­tere Unter­neh­men, die eine hohe Reich­weite auf der Platt­form haben, sind DaWanda mit 195.000 Fol­lo­wern, Elle mit 127.000 Foll­wern und Gla­mour mit 40.000 Followern.

Hin­weis zur Ermitt­lung des Ran­kings: Die­se Liste basiert nicht aus­schließ­lich auf der Anzahl der Fol­lo­wer. Die Top-Ten-Liste wurde von Pin­te­rest Deutsch­land nach einem Ver­hält­nis von Fol­lo­wern sowie der Anzahl von Pins und Re-Pins für uns zusam­men­ge­stellt. Die­ses Vor­ge­hen begrün­den sie wie folgt: „Fol­lo­wer­zah­len sagen nicht unbe­dingt etwas dar­über aus, wie ‚gut’ ein Pin­ner ist, son­dern auch die Anzahl der Pins und Re-Pins spie­len auf Pin­te­rest eine sehr wich­tige Rolle.“

Dieser Beitrag erschien zuerst auf OnlineMarketingRockstars.de.

omr-logo

Titelbild: Namensnennung Bestimmte Rechte vorbehalten von royblumenthal, Bearbeitung: Gründerszene