Noch mehr Geld für die Expansion von Eventbrite

Die Ticketing-Plattform Eventbrite (www.eventbrite.com) ist neues Mitglied im berüchtigten Eine-Milliarde-Dollar-Startup-Club, jener Gruppe von jungen Tech-Unternehmen, die mit mindestens einer Milliarde US-Dollar bewertet werden. Das US-Unternehmen konnte nach Informationen des Wirtschaftsmagazins Fortune 60 Millionen US-Dollar einsammeln – zu einer Bewertung von mehr als einer Milliarde US-Dollar.

Erst im vergangenen April investierten mehrere Geldgeber 60 Millionen US-Dollar in das Unternehmen, über dessen möglichen Börsengang immer wieder spekuliert wird. Insgesamt soll Eventbrite seit der Gründung 2006 200 Millionen US-Dollar eingesammelt haben.

G Tipp – Lesenswert bei Gründerszene Gidsy-Gründer Edial Dekker verlässt Berlin – und geht zu Eventbrite

Anzeige
Eventbrite expandiert seit einigen Monaten verstärkt in europäische Märkte. In Deutschland macht die Plattform vor allem dem Event-Startup Amiando, das seit 2010 zu Xing gehört, Konkurrenz.

Hinter Eventbrite stehen die Gründer Kevin Hartz, dessen Ehefrau Julia und Renaude Visage.

Im Video-Interview mit Gründerszene sprachen Kevin und Julia Hartz im April 2013 über ihr Unternehmen.

)

Bild: PantherMedia, alex_l