Fabian Heilemann Hubraum

Fabian Heilemann während seines Vortrags bei Hubraum

Finger weg vom Gutschein-Geschäft!

Was er heute anders machen würde? „Ich würde nicht wieder an einem Hype-Geschäft festhalten“, antwortet DailyDeal-Gründer Fabian Heilemann in die Runde. „Die Wahrscheinlichkeit, dass du von 20 Startups das eine bist, das erfolgreich wird, ist sehr gering.“ Am zweiten und letzten Tag der Portfolio Days des Hubraum-Inkubators der Deutschen Telekom sprach der DailyDeal-Macher vor Startups und Investoren über seine Erfahrungen als Gründer und Venture-Capital-Geber.

Vom Einstieg ins Coupon-Geschäft rät Heilemann allerdings eindringlich ab: „An deiner Stelle würde ich die Finger vom Voucher-Markt lassen!“ antwortet er auf eine Frage aus dem Publikum. Das Segment sei derart gewachsen, dass es ungesunde Ausmaße angenommen habe. Auch wenn sich mit Coupons mittlerweile Geld verdienen ließe, sei das Konzept längst nicht mehr so populär, wie es einmal war – noch mehr Konkurrenz dürfte DailyDeal auch kaum gebrauchen können.

Anzeige
Derweil rät Heilemann jungen Gründern: „Startups würde ich nahelegen, gewissenhaft nach geeigneten Investoren zu suchen.“ Bei der Suche nach ersten Geldgebern für die Schnäppchenseite seien er und sein Bruder Ferry akribisch vorgegangen. Für sie seien nur solche Investoren in Frage gekommen, die zu ihren Fähigkeiten und ihrem unternehmerischen Hintergrund gepasst hätten.

Als Investor halte Heilemann es für sinnvoll, sich auf einige wenige Business-Modelle zu konzentrieren, anstatt ein großes Spektrum abzudecken. Er selbst wolle in den kommenden Jahren Investor bleiben und vorerst nicht zurück auf die Gründerseite wechseln.

Zusammen mit seinem Bruder Ferry hatte Fabian Heilemann 2009 die Coupon-Plattform DailyDeal gegründet – kurz nachdem der Hype um Schnäppchenportale wie Groupon losgebrochen war. Im Herbst 2011 wurde bekannt, dass der US-amerikanische Suchmaschinenriese Google das Unternehmen gekauft hatte. 2013 stieß Google das Portal wegen einbrechender Nutzerzahlen ab und die Heilemann-Brüder nahmen ihr Startup zurück. Zuvor hatten sie die VC-Firma Heilemann Ventures gegründet und in Startups wie Vamos, Miflora und JustBook investiert. Heute beschäftigt DailyDeal 70 Mitarbeiter – kurz vor der Übernahme durch Google im September 2011 waren es noch 250.

Bild: Elisabeth Neuhaus / Gründerszene