Die wichtigsten Tech- und Startup-News des Wochenendes

Während Europa schläft, läuft die Tech-Branche an der US-Westküste auf Hochtouren.

Gegen Netzneutralität? Facebooks freier Internetzugang sorgt für Ärger

Mit seinem Vorhaben, die ganze Welt mit kostenlosem Internetzugang zu versorgen, sorgt Facebook-CEO Mark Zuckerberg einmal mehr für Ärger. Die Initiative wurde bereits von „Internet.org“ auf „Free Basics“ umbenannt, da der Dienst nur beschränkten Zugang ermöglicht. In Indien wurde „Free Basics“ jetzt vorübergehend gesperrt, die Telekom-Aufsichtsbehörde soll nun darüber entscheiden, ob der Service in Indien weiter existieren darf. Facebook wirbt indes in den Medien um Unterstützung. Kritiker meinen allerdings, dass „Free Basics“ der Netzneutralität widerspreche. [Mehr dazu bei TechCrunch]

Weitere Meldungen

Anzeige
Uber-Mitbewerber Lyft gewinnt den saudi-arabischen Prinzen Alwaleed bin Talal als Investor. [Mehr dazu bei Re/code]

Oculus VR produziert mit Samsung und dem Basketball-Star LeBron James einen zwölfminutigen Virtual-Reality-Film. [Mehr dazu bei The Verge]

Alibaba steigt mit 1,25 Milliarden US-Dollar beim chinesischen Essenslieferdienst Ele.me ein. [Mehr dazu bei Reuters]

Ein neuer Bericht verrät, wie Twitter- und Square-CEO Jack Dorsey seine Arbeitszeit einteilt. Demnach arbeitet der Geschäftsführer oft 18 Stunden pro Tag für die beiden Unternehmen. [Mehr dazu bei Wall Street Journal

Bild: Namensnennung Bestimmte Rechte vorbehalten von Robert Scoble

Was geschah, während du schliefst?

Erfahre es per E-Mail morgens zum Frühstück.