mark zuckerberg

Die wichtigsten Tech- und Startup-News der Nacht

Während Europa schläft, läuft die Tech-Branche an der US-Westküste auf Hochtouren.

Indien verbietet Facebooks freien Internetzugang

Facebook muss seine Internet-Initiative “Free Basics” in Indien offiziell einstellen. In den vergangenen Monaten haben sich Netzaktivisten gegen das Programm gestellt, die Regulierungsbehörde hat es jetzt offiziell verboten. Die Tatsache, dass nur bestimmte Websites über “Free Basics” kostenlos sind und für andere Geld verlangt wird, widerspricht laut der Behörde der Netzneutralität. In einer Stellungnahme betont CEO Mark Zuckerberg, auch weiterhin für den kostenlosen Internetzugang für alle zu kämpfen. [Mehr dazu bei Buzzfeed und bei Mark Zuckerberg]

Weitere Meldungen

Anzeige
Verizon hat Interesse an den Assets von Yahoo, AOL-Chef Tim Armstrong soll sich um die mögliche Übernahme kümmern. [Mehr dazu bei The Verge]

Bei Zenefits, einem Anbieter für HR-Software, gibt es wegen fehlender Lizenzen einen Führungswechsel, CEO Parker Conrad tritt zurück. [Mehr dazu bei Business Insider]

Instagram erlaubt in seiner neuesten Version erstmals das Verwalten von mehreren Nutzerkonten. [Mehr dazu bei VentureBeat]

Über die Startup-Datenbank AngelList wurden 2015 Investments von insgesamt 163 Millionen US-Dollar in 441 Startups gemacht.  [Mehr dazu bei TechCrunch]

Bild: Namensnennung Bestimmte Rechte vorbehalten von deneyterrio

Was geschah, während du schliefst?

Erfahre es per E-Mail morgens zum Frühstück.