Finanzcheck, Check24, NWZ, Investor

Highland Capital investiert in Finanzcheck.de

Einer der renommiertesten US-Investoren, Highland Capital Partners, investiert in Hamburg: Das auf Ratenkredite spezialisierte Vergleichsportal Finanzcheck bekommt einen „deutlich zweistelligen Euro-Millionenbetrag“. Das frische Kapital will das Startup nach eigener Aussage nutzen, um in „Produktdiversifierung und Markenbekanntheit massiv zu investieren“.

Anzeige
2014 investierte zuletzt der NWZ-Verlag in das Portal, damals gab es vom Verlag der Oldenburger Nordwest-Zeitung gemeinsam mit Altinvestor B-to-v einen „mittleren siebenstelligen“ Betrag. Zu den härtesten Wettbewerbern von Finanzcheck gehören vor allem die Portale Check24 und Verivox, das im Sommer den Konkurrenten Toptarif übernahm (und dort ein Viertel der Mitarbeiter entließ). Als Marktführer gilt Check24.

Man sei „zutiefst beeindruckt von den Execution-Fähigkeiten des Finanzcheck-Teams“, lässt sich Highland-Partner Fergal Mullen zitieren. Mullen hat den europäischen Arm von Highland Capital mitaufgebaut, seit Mai 2014 stehen dem VC für Investments in Europa 250 Millionen Euro zur Verfügung. „Die Unternehmen, in die wir investieren, machen wenigstens zehn Millionen Euro Umsatz und haben ein vielversprechendes Wachstumspotenzial“, kündigte Mullen damals gegenüber Gründerszene an.

In Deutschland hat Highland bereits in die Spieleschmiede Wooga, den Bekleidungsspezialisten Outfittery oder die Buchungsplattform GetYourGuide investiert.


Übersicht: Die wichtigsten Finanzierungsrunden der vergangenen Monate
Zur Galerie

Der Berliner Lieferdienst-Vermittler Delivery Hero nahm in diesem Jahr gleich dreimal frisches Kapital auf: Im Januar 88 Millionen Dollar, im April folgten noch einmal 85 Millionen Dollar und im September schließlich satte 350 Millionen Dollar. Im Bild: Delivery-Hero-CEO Niklas Östberg

Bild: © Panthermedia, Toni Anett Kuchinke