Das Psyware-Gründerteam: Mario Reis, Christian Greb und Dirk Gratzel (von links)

Psyware weiß viel über Dich. Das Startup aus Aachen analysiert, was Du gut und was Du schlecht kannst. Wie das funktioniert? Mit der Technologie Precire zur Sprachanalyse, beispielsweise bei einem Telefongespräch mit einer Computerstimme. Die Antworten werden aufgezeichnet und auf Auffälligkeiten hin analysiert: Wie häufig ein Mensch ein bestimmtes Wort verwendet, sagt bereits viel über ihn aus. Oder wie er einen Satz baut. Die Resultate sind Informationen über die Persönlichkeit, kommunikative Eigenschaften und Verhaltenstendenzen.

Anzeige
Jetzt gibt es mehrere Millionen für Psyware. Der Venture-Fonds der NRW-Bank, Privatinvestoren und die Altinvestoren Seed-Fonds Aachen und DSA Invest investieren in das drei Jahre alte Startup, das sich an B2B-Kunden richtet. Den genauen Betrag möchte das Unternehmen nicht nennen. Mit dem frischen Kapital sollen die IT-Infrastruktur und der professionelle Vertrieb ausgebaut werden.

Es ist nicht das erste Mal, dass Psyware Geld einsammelt. Bereits 2013 schloss das Unternehmen eine sechsstellige Series-A-Runde ab. Ein Jahr später folgte Finanzierung Nummer zwei: Wieder floss eine sechsstellige Finanzierung in das Startup. Gegründet wurde Psyware von Dirk Gratzel, Mario Reis und Christian Greb. Mittlerweile hat das Team 30 Mitarbeiter. Unter ihnen sind nicht nur BWLer und ITler, sondern auch Psychologen, Mathematiker und Sprachwissenschaftler.

Und Psywares Kunden? Die können Precire beispielsweise nutzen, um ihren HR-Prozess zu optimieren. Dabei ersetzt eine Analyse ein komplettes Online-Assessment-Verfahren. Laut einem FAZ-Bericht sind die Kunden etwa Banken, die Polizei, eine Krankenversicherung – und auch eine Online-Partnerbörse.


Übersicht: Die wichtigsten Finanzierungsrunden der vergangenen Monate
Zur Galerie

Erst im Januar konnte Westwing 25 Millionen Euro einsammeln. Im April gingen noch mal 30 Millionen an den Möbelshop. Das Geld kommt unter anderem vom Berlusconi-Clan. Im Bild: Die Westwing-Gründer Stefan Smalla und Delia Fischer; Quelle: Westwing

Bild: Psyware