Veranstaltung, FTD enable2start, Financial Times Deutschland, UnternehmerTUM, MyMuesli, Wikando, Statista, Unternehmesförderung, Gründerwettbewerb, Preisgelder

Ring frei für die vierte Runde! In Zusammenarbeit mit UnternehmerTUM – Zentrum für Innovation und Gründung an der Technischen Universität München ruft die Financial Times Deutschland seit 2007 einmal jährlich zum Gründungswettbewerb FTD enable2start auf und schüttet durch Sponsoren wie Alice, Daimler, die Ergo Versicherungsgruppe und Roland Berger Stragey Consultants Preisgelder von insgesamt 250.000 Euro aus. Den fünf Gewinnern winken neben der jeweiligen Finanzspritze von 50.000 Euro in bar auch die weitere Unterstützung durch das lachsfarbene Finanzblatt in Form von Veröffentlichungen des momentanen Statuses und der aktuellen Quartalszahlen. Bisher konnten sich in dem Wettbewerb unter anderem StartUps wie MyMuesli (www.mymuesli.de), die Spenden-Community Wikando oder das Statistik-Portal Statista durchsetzen.

Wie bewerbe ich mich für den Gründerwettbewerb enable2start?

Um in den Genuss von Geld und Aufmerksamkeit zu kommen, sollte das geneigte Unternehmen aus den Bereichen Hightech, sozialer Sektor, Mode und Co. folgende Teilnahme-Voraussetzungen erfüllen: Die Gründer müssen ein gutes Konzept mitbringen und eine Geschäftsidee vorweisen, die kurz vor der Umsetzung steht und nicht älter als zwei Jahre alt sein darf. Innerhalb der Bewerbungsfrist bis zum 3. Oktober 2010 müssen der Bewerbung obligatorische Dinge wie persönliche Angaben, Lebenslauf, Passfoto und ein ausgereifter Businessplan beigefügt werden – und das ganze natürlich über das Online-Bewerbungsformular von enable2start. Gründerszene drückt allen teilnehmenden StartUps die Daumen!