samsung-galaxy-s3-mini

Auch in dieser Woche gab es wieder spannende News aus den Bereichen Gadgets, Apps und Tech. Samsung verkauft in fünf Monaten 30 Millionen Exemplare seines Galaxy S3 und ist im dritten Quartal in Folge Marktführer, Apple verkauft drei Millionen iPad mini und iPad 4 in drei Tagen, der Windows Live Messenger geht in Rente und in Skype über, Microsoft Office erscheint für iOS und Android und Lenovo verzeichnet Rekordgewinne in Q2.

30 Millionen Galaxy S3 verkauft

samsung-galaxy-note-10-1Samsung baut seine Position als Smartphone-Spitzenreiter immer weiter aus. Das Unternehmen aus Südkorea konnte in den letzten fünf Monaten über 30 Millionen Stück seines Galaxy S3 absetzen. Auch das Nachfolgemodell vom Galaxy Note, das Galaxy Note 2, konnte mit drei Millionen verkauften Exemplaren die Erwartungen übertreffen. Durch die positiven Verkaufszahlen von insgesamt 56,3 Millionen Geräten und 31,3 Prozent Marktanteil in Q3 ist Samsung nun im dritten Quartal in Folge Marktführer im Smartphone-Markt.

Drei Millionen iPad mini und iPad 4 in drei Tagen

ipad-mini-100Positive Zahlen hält auch Samsung-Konkurrent Apple bereit. Das Tablet iPad mini, das Apple unter anderem gegen Amazons Kindle und Googles Nexus 7 ins Rennen schickte, und das neue iPad 4 verkauften sich an den ersten drei Tagen mit drei Millionen Geräten verhältnismäßig zum Vorgänger gut. Eine genaue Aufschlüsselung, welcher Anteil davon auf das iPad mini und welcher auf das iPad 4 geht, bot Apple allerdings nicht. Einige Experten sehen darin die Bestätigung, einer nur mäßigen Nachfrage nach Apples „kleinem“ Tablet.

Windows Live Messenger geht in Skype über

skype-100Im letzten letzten Jahr verkündete Microsoft den Abschluss der Übernahme des 2003 gegründeten Skype für 8,5 Milliarden US-Dollar. Nun steht eine Zwangsvereinigung der beiden Messenger Windows Live und Skype an, die im Frühjahr 2013 abgeschlossen sein soll. Ab diesem Zeitraum schickt Microsoft seinen mittlerweile 13 Jahre alten Windows Live Messenger in Rente, um sich fortan auf Skype und damit zusätzlich auf Telefonie und Video zu fokussieren. Lediglich in China bleibt der alte Messenger weiterhin bestehen.

Microsoft Office Mobile

microsoft-office-mobile-100Eine weitere Neuigkeit aus dem Hause Microsoft, die aber in diesem Falle unfreiwillig in die Öffentlichkeit gelangte. Wie das Online-Magazin The Verge durch interne Quellen erfahren haben will, soll das Unternehmen aus Redmond an mobilen Versionen seines Office-Paketes für iPhone, iPad und Android arbeiten. Office Mobile soll demnach sowohl als kostenlose Applikation, als auch als Abonnement mit voller Funktionalität unter dem Namen Office 365 zur Verfügung stehen. Als Veröffentlichungszeitraum wird Anfang 2013 angegeben.

Lenovo mit Rekordgewinn in Q2

lenovo-100Positives auch von Lenovo. Trotz schrumpfender Zahlen im PC-Markt konnte der chinesische Elektronik-Konzern seinen Umsatz im fiskalischen zweiten Quartal um elf Prozent auf 8,67 Milliarden US-Dollar erhöhen. Auch der Gewinn stieg mit 13 Prozent Zuwachs auf 162 Millionen US-Dollar. Marktforschern zufolge verdrängte Lenovo damit Marktführer HP von der Spitzenposition. In Deutschland ist das Unternehmen aus China nach der Übernahme von Aldis Medion im Juli letzten Jahres ungeschlagen auf Platz 1.