Moritz von Grotthuss Sascha Klement Gruender gestigon

Zwei der Gestigon-Gründer: CEO Moritz von Grotthuss (links) und CTO Sascha Klement

„Wir sind Exit-orientiert“

Das Startup Gestigon mit Hauptsitz in Lübeck und einem Büro im Silicon Valley sammelt in seiner Series A einen siebenstelligen US-Dollar-Betrag ein. Das Geld kommt von alten und neuen Investoren: Der High Tech Gründerfonds (HTGF) sowie die Mittelständische Beteiligungsgesellschaft Schleswig-Holstein (MBG-SH), die in der Seed-Runde Ende 2012 gemeinsam bereits 650.000 Euro in das Jungunternehmen steckten, beteiligen sich erneut. Zudem steigen drei Business Angels aus dem Lübecker Raum sowie der Gestigon-Gründer Thomas Martinetz ein.

Anzeige
Auf der Basis von 3D-Daten entwickelt Gestigon Softwarelösungen zur Skelett- und Gestenerkennung von Menschen für Laptops, PC-Systeme und Automotive. Die Software lässt sich unter anderem im Gaming-Bereich oder auch im Innenraum von Fahrzeugen einsetzen, wo sie zum Beispiel durch Wischbewegungen eine einfache Kontrolle des Radios ermöglicht.

G Tipp – Lesenswert bei Gründerszene Flo Leibert: Dieser Deutsche fasziniert die Valley-Techies

Mit dem Geld will Gestigon seine Marktposition in Europa und den USA festigen und in den asiatischen Markt expandieren. „Um weiterhin neue globale Kunden zu gewinnen, müssen wir im Bereich des Business Development einigen kundenspezifischen Aufwand betreiben“, so Gestigon-CEO Moritz von Grotthuss gegenüber Gründerszene. „Mit Hilfe der Series-A-Finanzierung können wir dies nun umsetzen.“

Für Gestigon könnten sich „schon bald interessante Exitmöglichkeiten ergeben“, so HTGF- Manager Michael Strzyz. Auch CEO von Grotthuss sagt: „Wir sind ein Startup und haben Venture Capital aufgenommen. Ich denke, das ist ein klares Statement dafür, dass wir Exit-orientiert sind. Es gab erste Gespräche.“

Gestigon wurde im September 2011 von Sascha Klement, Thomas Martinetz und Erhardt Barth gegründet, ein halbes Jahr später stieg von Grotthuss als Mitgründer ein. Mittlerweile beschäftigt das Unternehmen an seinen beiden Standorten in Lübeck und im Silicon Valley 22 Mitarbeiter

Bild: Gestigon