Die wichtigsten Tech- und Startup-News der Nacht

Während Europa schläft, läuft die Tech-Branche an der US-Westküste auf Hochtouren.

Google übernimmt Nest Labs für 3,2 Milliarden Dollar

Google verkündete am Montag die erste große Akquise des Jahres: Nest Labs geht für 3,2 Milliarden US-Dollar an den Konzern. Das Smart Home-Startup wurde 2010 von Tony Fadell gegründet und hat bisher zwei Produkte entwickelt: ein intelligentes Thermostat sowie den Rauchdetektor Protect. Fadell war als ehemaliger Apple-Manager für das Design des iPods verantwortlich. Nest Labs wird bei Google weiterhin als eigenständige Marke betrieben.  [mehr dazu bei Fortune und bei Google

Matt Mullenweg wird WordPress-CEO

WordPress-Gründer Matt Mullenweg übernimmt künftig die Führung seines Unternehmens Automattic. Bisher war Mullenweg für die Produktseite verantwortlich. Diese Rolle tauscht er jetzt mit dem ehemaligen CEO Toni Schneider. Schneider war acht Jahre lang Chef des Unternehmens hinter der Blogging-Plattform.  [mehr dazu bei Matt Mullenweg und bei Om Malik

Facebook kauft Linksharing-Service Branch

Die Entwickler der Linksharing-Service Branch arbeiten künftig im Team von Facebook. Das Social Network übernimmt das Startup, zu dem auch das Service Potluck zählt. Für die Akquise soll Facebook Berichten zufolge 15 Millionen US-Dollar gezahlt haben. [mehr dazu bei The Verge

Square fünf Milliarden US-Dollar wert?

Jack Dorseys Payment-Startup Square soll laut aktuellen Unternehmensdokumenten fünf Milliarden US-Dollar wert sein. Im Jahr 2013 wurden über die Zahlungstechnologie Transaktionen in Höhe von 20 Milliarden US-Dollar durchgeführt.  [mehr dazu bei TechCrunch

NSA-Manager sprechen über ihre Arbeit

Zwei NSA-Manager äußerten sich gegenüber einem Wired-Autor über ihre Arbeit sowie die aktuellen Vorwürfe gegen die Behörde. Ihr Vorgehen sehen sie demnach nicht als Bedrohung der Privatsphäre, da sie im Sinne des Gesetzes handeln. Wenig überraschend sind die beiden sauer auf ihren Ex-Kollegen Edward Snowden.  [mehr dazu bei Wired

 

Bild: Nest

Was geschah, während du schliefst?

Erfahre es per E-Mail morgens zum Frühstück.