Die wichtigsten Tech- und Startup-News der Nacht

Während Europa schläft, läuft die Tech-Branche an der US-Westküste auf Hochtouren.

Googles neue Brille und die schwimmende Außenstelle

Der Tech-Riese Google hat am Montag die zweite Auflage seiner Brille angekündigt. „Google Glass 2“ kann mit optischen Brillen kombiniert werden und verfügt über einen In-Ear-Kopfhörer. Entwickler, die das erste Google Glass vor dem 28. Oktober gekauft haben, können die neue Brille kostenlos beantragen. Für Gesprächsstoff sorgt derzeit außerdem eine schwimmende Außenstelle von Google in der San Francisco Bay. Es wird gemunkelt, dass darin entweder ein Datencenter oder ein Google Glass-Shop entsteht. [mehr dazu bei Ars Technica und Mercury News

Apple meldet Gewinn-Rückgang

Es ist das dritte Quartal in Folge, in dem Apple einen Gewinn-Rückgang meldet – trotz steigender iPhone-Verkäufe. Der Umsatz stieg im dritten Quartal 2013 im Vergleich zum Vorjahr um vier Prozent auf 37,5 Milliarden US-Dollar. Der Gewinn sank von 8,2 Milliarden auf 7,5 Milliarden Dollar im Vergleichszeitraum. [mehr dazu bei MarketWatch

Das Zuckerberg-Archiv

Wissenschaftler haben zu Forschungszwecken alle öffentlichen Auftritte von Mark Zuckerberg in einem Online-Archiv gesammelt. Der Basis-Zugang für die Zuckerberg Files ist kostenlos, wer tiefergehende Informationen zu seinen Reden möchte, muss sich für einen Forschungszugang bewerben.  [mehr dazu bei AllThingsD

Erster Bitcoin-Geldautomat aufgestellt

Die erste Bitcoin-Maschine wird am Dienstag in einem Coffeeshop in Vancouver aufgestellt. Der Robocoin ist ein Geldautomat, der die virtuelle Währung in Dollar-Scheinen ausgibt. [mehr dazu bei Wired

Starbucks per Tweet versenden

Twitter und Starbucks machen gemeinsame Sache: Mit dem TweetACoffee-Programm können User einen Getränkegutschein an beliebige andere Twitter-Nutzer schicken. Die Gutschein-Kampagne befindet sich derzeit in der Testphase und ist nur in den USA verfügbar.  [mehr dazu bei ABC News

Kanye West will YouTube-Gründer Chad Hurley verklagen

YouTube-Gründer Chad Hurley war einer der geladenen Gäste, als Kanye West Kim Kardashian im AT&T-Park einen Antrag machte. Hurley filmte das Ereignis mit und veröffentlichte den Clip auf seiner neuen Video-App Mixbit. Berichten zufolge soll West Hurley nun verklagen wollen, weil er gegen das NDA verstoßen habe.  [mehr dazu bei ValleyWag

Studie: 75 Prozent der US-Kinder nutzen mobile Endgeräte

Einer Studie von Common Sense Media zufolge nutzen 75 Prozent der Kinder unter acht Jahren in den USA Smartphones oder Tablets. Vor zwei Jahren waren es noch 52 Prozent. Die durchschnittliche Nutzungsdauer sank allerdings um 21 Minuten auf eine Stunde und 55 Minuten. Auch bei den Kleinkindern unter zwei Jahren steigt laut dem Report die Nutzung mobiler Geräte, 38 Prozent haben bereits ein Smartphone oder Tablet verwendet. [mehr dazu bei Fast Company

Bild: Google

Was geschah, während du schliefst?

Erfahre es per E-Mail morgens zum Frühstück.