Juniqe, Narando und Helpling kurz vor der Verkündung des Siegers für den Publikums-Preis.

Helpling ist Publikums-Sieger

Die Gründerszene-Leser haben abgestimmt: Glücklicher Sieger des Newcomer Awards in der Kategorie Publikumspreis ist der Putzkraft-Vermittler Helpling. Das von Benedikt Franke und Philip Huffmann geführte Vermittlungsportal für Reinigungskräfte konnte sich gegen insgesamt 20 andere Anwärter durchsetzen. Das von Rocket Internet unterstützte Jungunternehmen war im April 2014 gestartet.

Anzeige
Auf Platz zwei im Rennen um den Publikumspreis landete das in Aachen und Bielefeld ansässige Vertonungs-Startup Narando der Gründer Christian Brandhorst und Philip Kleimeyer – über dessen Service sich seit November 2014 übrigens auch Gründerszene-Leser Artikel anhören können. Den dritten Platz sichert sich der Kunst- und Fashion-Shop Juniqe von Lea Lange, Marc Pohl und Sebastian Hasebrink.

Und so sieht der glückliche Sieger aus:

Die Siegerpose von Benedikt Franke von Helpling

Kitchen Stories gewinnt den Jurypreis

Unsere Experten-Jury entschied sich ebenfalls für ein B2C-Startup: Der Jurypreis ging an das Berliner Startup Kitchen Stories. Die Koch-App der beiden Gründerinnen Mengting Gao und Verena Hubertz bietet den Nutzern über 100 von Spitzenköchen entwickelte Rezepte an, von denen viele mit professionell gedrehten Videos anschaulich erklärt werden.

Ein zweites Mal unter die Top drei schaffte es Juniqe: Das Berliner Startup belegte in der Jury-Wertung den zweiten Rang. Mit Marley Spoon war darüber hinaus ein weiteres Food-Startup weit vorn dabei: Das von Fabian Siegel und Till Neatby gegründete Berliner Unternehmen verschickt wöchentlich Kochboxen an seine Kunden – und schaffte es damit auf den dritten Platz.

Das Team von Kitchen Stories freute sich bei der Verleihung sichtlich über den Preis:

Shazam-Mitgründer Philip Inghelbrecht überreichte Mengting Gao (links) und Verena Hubertz den Jury-Preis

Das sagte die Jury

Für unsere Experten-Jury zum Gründerszene Newcomer-Award konnten wir unter anderem Shazam-Mitgründer Philip Inghelbrecht gewinnen, der den Preis am Dienstag auf unserer Gründerkonferenz Heureka überreichte. Außerdem waren Szene-Größen wie Delivery-Hero-CEO Niklas Östberg, DaWanda-Gründerin Claudia Helming, Amorelie-Gründerin Lea-Sophie Cramer, Fox&Sheep-Gründerin Verena Pausder (ehemals Delius) und Metrigo-Gründer Philipp Westermeyer dabei.

Schaut selbst, wie die Experten-Jury abgestimmt hat – in unserer Bilderstrecke:

Zur Galerie

Der Favorit von Shazam-Mitgründer Philip Inghelbrecht ist das Hamburger Startup PayOrShare: „PayOrShare spricht ein tatsächliches Bedürfnis von Konsumenten und Produzenten an und schafft mit seinem Dienst neue Anreize für die Monetarisierung der in Bedrängnis geratene Publishing-Branche.“ Außerdem gingen Punkte an WirNachbarn, Casenio, Offtime und Marley Spoon.

Bilder: Gründerszene/Georg Räth