kurzmitteilungen_neu

Acton Capital investiert in den Frontlineshop, der südtiroler Schokoladenvertrieb Miraqo will Chocri Konkurrenz machen, Madvertise engagiert den ehemaligen Yoc-Manager Richard Malley.

Acton Capital investiert in den Frontlineshop

Der Online-Shop für Streetwear Frontline (www.frontlineshop.com) bekommt frisches Kapital. Investor ist Acton Capital Partners (www.actoncapital.de), der Corporate VC von Hubert Burda Media. Der Frontlineshop ist nach eigenen Aussagen mit 30 Millionen Euro Umsatz einer der führenden Anbieter in seinem Segment.

Südtiroler Schokoladen-Customization

Aus der Südtiroler Stadt Meran drängt ein neues Startup auf den Schokoladen-Customization Markt: Miraqo (www.miraqo.com) hat das „Konzept von Chocri aufgegriffen und es an die lokalen Besonderheiten in Südtirol angepasst“, sagt Gründer Holger Schöpf und plant eine schnelle Internationalisierung. Das Berliner Vorbild ist nach erfolgreicher Expansion derweil auf Investorensuche.

Madvertise engagiert ehemaligen Yoc-Manager

Das Mobile-Werbenetzwerk Madvertise (www.madvertise.de) hat sich einen erfahrenen Manager der Konkurrenz an Bord geholt: Richard Malley wird das Unternehmen künftig unterstützen. Malley war sieben Jahre für die Yoc AG tätig, zuletzt als Managing Director. Ende März 2010 holte sich Madvertise frisches Kapital für die weitere Expansion.

link-und-lesenswert_neu

Loxicon-CEO Georg von Wadenfels im Interview

Dank iPhone, iPad und Co. geht mittlerweile nichts mehr ohne ortsbezogene Services und so ist es auch nicht sonderlich verwunderlich, dass momentan ein Unternehmen nach dem anderen diese Vorzüge erkennt und ein Geschäftsmodell drumherum aufbaut. So auch Loxicon (www.loxicon.de), das Location Lexicon. Dessen CEO Georg von Wadenfels spricht im Interview über Funktionen, Monetarisierung und die Finanzierung.

Meedia: Kaufda – der Alptraum der Verlage

Die Kooperation zwischen dem Prospekteverteiler Kaufda (www.kaufda.de) und der Deutschen Telekom wertet Meedia als den Tod der Zeitungsverlage: „Die Beilagen und Anzeigen von Discountern galten lange als letzte Bastion im Print-Anzeigengeschäft“ – das könnte langfristig vorbei sein, auch wenn Kaufda die Verlage bisher noch zu beruhigen scheint.

Exit-Strategie: Trade-Sale

Viele Gründer träumen davon, die eigene Firma irgendwann einmal zu verkaufen. Das hat vor allem damit zu tun, dass ein Verkauf die ultimative Bestätigung ist, etwas von Wert geschaffen zu haben. Doch wie kommt es zu einem Exit? Was sind die strategischen Überlegungen im Hintergrund und wie läuft ein Exit eigentlich ab?