kurzmitteilungen_neu

Acton legt mit dem Heureka Growth Fund einen Wachstumsfond über 150 Millionen Euro an,der Online-Übersetzer Linguee verlässt die einjährige Betaphase und mit Quawa drängt ein weiterer Anbieter auf den Kaffeemarkt.

Acton setzt Internet-Wachstumsfonds über 150 Mio. Euro auf

Es ist eine stattliche Summe, die Acton Capital Partners, ein VC, der seit seinen neun Jahren Bestehen in rund 40 Internet-Unternehmen investiert hat, auf die Beine gestellt hat. Internationale private und institutionelle Anleger haben den Venture-Capital-Fonds namens Heureka Growth Fund mit insgesamt 150 Millionen Euro ausgestattet. Der Fokus des Wachstumsfonds liegt auf Internet- und Mobile-Unternehmen in den Bereichen E-Commerce, Medien und Marktplätze, speziell in Europa und Nordamerika. Das Beteiligungsportfolio des Fonds umfasst derzeit den britischen Online-Optiker Glasses Direct sowie mytheresa.com, einen Online-Händler für Luxus-Damenmode und -Accessoires mit Sitz in München.

Linguee verlässt Beta

Der Online-Übersetzer Linguee (www.linguee.com) verlässt seine ein Jahr währende Betaphase und startet an diesem Dienstag in den Vollbetrieb. Im Unterschied zu anderen Wörterbüchern greift Linguee auf externe Websites zurück. Ein eigene Suchmaschine findet dabei übersetzte Inhalte und gewichtet diese. Mit der Vollversion sollen nun auch die Nutzer stärker eingebunden werden. Eigene Beiträge werden dabei durch werbefreie Suchergebnisse belohnt.

Quawa – Kaffee online

„Fair gehandelt, schonend geröstet und biologisch angebaut“ lautet das Versprechen von Quawa (www.quawa.com), einem Kaffee-StartUp, das dieser Tage an den Start gegangen ist und bestehenden Unternehmen wie Mybeans, Happy Coffee oder Sonntagmorgen Konkurrenz machen will. Obwohl sich die Gründer durch „sämtliche Bio und Fairtrade Kaffeesorten probiert“ hatten, fanden sie keinen der sie überzeugte. So entstand die eigene Mischung. Ein Blog verrät verschiedene Hintergründe.

link-und-lesenswert_neu

Interview mit Yoochoose-CEO Uwe Alkemper

Das Internet ist kurz davor, an einem Überangebot an Anbietern für Musik und Videos, zu kollabieren. Dieser Meinung ist jedenfalls die Kölner Yoochoose GmbH (www.yoochoose.de). Im Gründerszene-Interview spricht CEO Uwe Alkemper spricht das Geschäftsmodell, die Finanzierung, den Rivalen Plista (www.plista.com) und was 2010 noch passieren muss, um “deutlich zu expandieren”.

Nach der Premiere vom Green Venture Summit

In nur drei Monaten stellten Sarik Weber und Jan Michael Hess den Green Venture Summit auf die Beine und brachten es auf knapp 50 Speaker und rund 300 Gäste. In gediegenem Ambiete und unter professioneller Organisation wurde von Wasser bis Bio-Humus über zahlreiche Themen aus dem Clean-Tech-Bereich diskutiert. Zum Teil etwas off-topic für die Web-Community (obwohl viele Initiativen in diesem Bereich meist indirekt auch stets etwas mit dem Internet zu tun haben), herrschte eher eine gesetzte B2B-Atmosphäre. Nichtsdestotrotz eine beeindruckende Leistung was Organisation und Vertrieb des Events in so kurzer Zeit angeht – vor allem zu einem Thema, das stark im Kommen ist. Fortsetzung folgt? Hoffentlich!

Gründerszene baut aus: Von StartUp-Maps und Lexikonvideos

Nachdem zahlreiche Nutzer mit demselben Wunsch auf das Gründerszene-Team zukamen, war es für die Redaktion an der Zeit, sich wieder einmal für länger einzuschließen und neue Features für die Leserschaft an den Start zu bringen. Überarbeitet wurden die Datenbank, das Lexikon und die Suche der Seite. Mehrfach gewünscht wurden eine Ortsuche für die Gründerszene-Datenbank und eine Liste aller verfügbaren Erklärungsvideos im Gründerszene-Lexikon – beiden Wünschen wurde nun nachgekommen und gleichzeitig eine Verbesserung der Gründerszene-Suche etabliert.